Berlin (dts) - Das Artensterben in der Agrarlandschaft könnte sich mit einer anderen Art der Felderbewirtschaftung stoppen lassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Göttinger Agrarökologen Teja Tscharntke im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Kommentare

(1) anddie · 19. April um 14:04
Das ist jetzt aber nix neues. Dafür braucht man keine Studie.
 
Suchbegriff