20% Aktion

Studie: Gewalt in Wohnquartieren nimmt zu

Berlin (dts) - In Wohnquartieren von Großvermietern kommt es immer häufiger zu Gewalt. Das ergab eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts Minor im Auftrag des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben) berichten. Demnach meldete unter den 234 bundesweit untersuchten Wohnquartieren mit 885.183 Wohnungen lediglich ein Wohnungsunternehmen keine Verstöße gegen die Hausordnung und auch keine verbalen Auseinandersetzungen.

54 Prozent der Großvermieter hätten angegeben, dass die Aggressivität unter den Mietern zugenommen habe, heißt es in der Studie. Fast jedes dritte Wohnungsunternehmen habe von gewalthaften Konflikten zwischen Mietern und Mitarbeitern der Wohnungsunternehmen berichtet. Für die Untersuchung seien Wohnungsunternehmen mit einem Bestand von mindestens 500 Wohnungen befragt worden. 93,2 Prozent der Wohnungsunternehmen hätten von Sachbeschädigungen berichtet. Zudem komme es in jedem vierten Quartier häufig zu Demolierungen, heißt es in der Studie weiter. Körperverletzungen kämen zwar selten vor, in Mittelstädten mit 20.000 bis 100.000 Einwohnern melde aber immerhin fast jedes zehnte Wohnungsunternehmen Auseinandersetzungen mit körperlicher Gewalt. Diese Quartiere seien auch insgesamt am meisten von steigenden Konflikten innerhalb der Anwohnerschaft betroffen. So habe exakt die Hälfte der befragten Wohnungsunternehmen angegeben, dass sich gewalthafte Konflikte leicht verstärkt hätten, sieben Prozent hätten eine eindeutige Verstärkung der Konflikte wahrgenommen, heißt es in der Studie, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Die Gründe für die steigende Konfliktrate seien vielfältig: In kleineren Städten und auf dem Land seien die Mieter immer häufiger unzufrieden, weil das Zusammenleben mit anderen Mietern anonymer werde. Jüngere Menschen zögen weg, die Infrastruktur vor Ort sei oft nicht zufriedenstellend, heißt es in der GdW-Studie weiter. Zudem würden sich ältere Menschen aufgrund drohender Altersarmut ihre Miete nicht mehr leisten können, sodass Verdrängung eine Folge sei. In den Großstädten zeigten sich die Unternehmen besorgt bezüglich der Migration. Laut den Wohnungsunternehmen steht die Migration in einem Zusammenhang mit ethnisch motivierten Konflikten: "Die Anforderungen an Politik und Wohnungswirtschaft sind enorm. Insbesondere die Integrationsaufgaben steigen und sind eine nationale Daueraufgabe, die gerade vor Ort in den Quartieren stattfindet. Daher ist ein Innovationsprogramm zur Finanzierung von Forschung und Modellprojekten zur Stärkung des Zusammenlebens und der Teilhabe im Quartier unumgänglich", sagte GdW-Präsident Axel Gedaschko. Viele Konfliktsituationen hätten Ursachen, die die Vermieter alleine nicht lösen könnten. So stünden die niedrigen Löhne im Gegensatz zum Druck der Branche, angesichts steigender Baukosten und höherer Bewirtschaftungskosten für die Immobilien die Mieten erhöhen zu müssen, so der GdW-Präsident weiter. Studienautor und Minor-Geschäftsführer Christian Pfeffer-Hoffmann sagte, dass die Studie nicht bedeute, dass alles negativ in den Wohnquartieren sei. "Im Gegenteil: Rund die Hälfte der befragten Wohnungsunternehmen sagt, dass sich die Situation verbessert oder zumindest stabilisiert hat. Es herrscht kein Flächenbrand. Die zentrale Botschaft der Studie ist: Die Probleme, die es gibt, können angegangen und behoben werden", sagte Pfeffer-Hoffmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.
Wirtschaft / DEU / Immobilien / Unternehmen / Gewalt
13.11.2019 · 01:00 Uhr
[2 Kommentare]

Top-Themen

10.12. 13:24 | (13) Sieben Tote nach Schüssen in Klinik an tschechischer Grenze
10.12. 13:24 | (02) Tödliche Gewalt im Krankenhaus
10.12. 13:13 | (04) Finanztransaktionssteuer: Giegold nennt Scholz-Vorstoß "Farce"
10.12. 13:02 | (01) Kofler mahnt mehr Einsatz zur Verteidigung der Menschenrechte an
10.12. 12:44 | (20) Lehrerin verliert wegen Dschungelcamp-Reise Beamtenstatus
10.12. 12:43 | (00) DAX am Mittag deutlich im Minus - Fast alle Werte lassen nach
10.12. 12:43 | (26) Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch
10.12. 12:42 | (00) Schulze wirbt beim UN-Gipfel für deutsches Klimapaket
10.12. 12:39 | (00) Mindestens neun Tote nach Zyklon «Belna» auf Madagaskar
10.12. 12:33 | (02) 85 Prozent der Senioren leben in nicht barrierefreien Wohnungen
10.12. 12:18 | (02) Deutschland erhöht Beitrag für Klimaanpassung in ärmeren Ländern
10.12. 12:11 | (05) Putin zufrieden mit erstem Selenskyj-Treffen
10.12. 12:09 | (00) Verwendete Menge von fluorierten Treibhausgasen gesunken
10.12. 11:40 | (39) Wohnung nur «an Deutsche» - Vermieter muss 1000 Euro zahlen
10.12. 11:31 | (02) ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu
10.12. 11:13 | (03) Johnson punktet mit Wahlwerbung - Liebesfilm nachgeahmt
10.12. 11:10 | (00) ZEW-Konjunkturerwartungen im Dezember deutlich gestiegen
10.12. 11:03 | (00) Relevant für die Raumfahrt: Längerer Antarktis-Aufenthalt sorgt für ...
10.12. 10:58 | (00) Abwasserwirtschaft investiert mehr in Umweltschutz
10.12. 10:38 | (01) BDI verlangt von Bundesregierung mehr Einsatz in Lateinamerika
10.12. 10:25 | (00) Klimaschutz-Index:  Deutschland schneidet etwas besser ab
10.12. 10:24 | (00) Umsätze im Bauhauptgewerbe gestiegen
10.12. 09:51 | (02) Mindestens vier Tote nach Schüssen in Klinik in Tschechien
10.12. 09:51 | (03) SPD bietet Union Unternehmenssteuerreform an
10.12. 09:46 | (00) DAX startet im Minus - Heidelbergcement-Aktie lässt deutlich nach
10.12. 09:39 | (00) Tschechien: Vier Tote bei Schießerei in Klinik
10.12. 09:02 | (00) Mehrere Tote nach Schüssen in Krankenhaus in Tschechien
10.12. 08:53 | (02) Auch vier Deutsche während Vulkanausbruchs auf White Island
10.12. 08:44 | (00) Zahl der Verkehrstoten sinkt
10.12. 08:39 | (03) SPD-Außenpolitiker «erschrocken» über Putins Worte zu totem Georgier
10.12. 08:23 | (03) Miersch ruft Altmaier zu Bewegung bei erneuerbaren Energien auf
10.12. 08:21 | (00) Ryan Reynolds rettet sich vor umkippender Absperrung
10.12. 08:14 | (01) Inlandstourismus legt im Oktober zu
10.12. 07:53 | (01) Deutsche Forscher beklagen Probleme bei Kooperationen mit China
10.12. 07:41 | (01) Buschbrände in Australien wüten weiter
10.12. 07:36 | (00) Bayer will bis 2030 klimaneutral werden
10.12. 07:31 | (04) Proteste und Müllberge: Russland wird zum Recycling gezwungen
10.12. 06:41 | (00) Macron sieht Fortschritte nach Ukraine-Gipfel in Paris
10.12. 06:39 | (01) Polizei leitet nach Vulkanausbruch Ermittlungen ein
10.12. 05:00 | (00) Nach Hackerangriff auf Politiker: Ermittlungen verzögern sich
10.12. 05:00 | (05) Ex-Linken-Chef Ernst hält Fusion mit SPD für "wünschenswert"
10.12. 05:00 | (11) Scheuer will Radwege auf Autobahnbrücken ermöglichen
10.12. 05:00 | (00) Zahl der Unfälle am Arbeitsplatz 2018 rund elf Prozent gesunken
10.12. 04:52 | (00) Berichte: Anklagepunkte gegen Trump sollen verkündet werden
10.12. 04:48 | (00) Chilenisches Militärflugzeug verschollen
10.12. 04:46 | (01) Kampf gegen Steuerbetrug: Über 200 Behördenstellen unbesetzt
10.12. 04:00 | (00) Digitalverbände gegen Verbote im Datenschutzrecht
10.12. 03:44 | (00) Frankreich:  Neue Streiks und Proteste gegen Rentenpläne
10.12. 03:39 | (00) Australien:  Hitze und Wind fachen Buschbrände weiter an
10.12. 02:49 | (01) Ostküste Neuseelands von Erdbeben erschüttert
10.12. 02:47 | (01) CDU-Vize Breher: Wir sind vertragstreu
10.12. 01:50 | (00) Minister-Runde beim Klimagipfel in Madrid
10.12. 01:00 | (00) Schulze unterstützt Klimaschutzpläne der neuen EU-Kommission
10.12. 01:00 | (03) Drogenbeauftragte erwartet Zustimmung der Union zu Tabakwerbeverbot
10.12. 01:00 | (01) Verkehrsministerium fördert Drohnen-Abwehrsystem für Flughäfen
10.12. 01:00 | (02) Führende Ökonomen warnen vor Risiken für Finanzsystem
10.12. 00:50 | (02) Putin: Ermordeter Georgier in Berlin war ein «Bandit»
10.12. 00:47 | (00) Ukraine-Gipfel: Waffenruhe bis Jahresende vereinbart
09.12. 23:56 | (01) Trump trifft russischen Außenminister Lawrow
09.12. 23:55 | (00) Merkel zum Ukraine-Gipfel: «Zeit des Stillstands überwunden»
09.12. 23:53 | (00) Russland und Ukraine einigen sich in Paris auf Gefangenenaustausch
09.12. 22:56 | (01) Türkei: Angebliche Terroristen nach Frankreich abgeschoben
09.12. 22:52 | (01) Union und SPD legen in Umfrage zu
09.12. 22:30 | (01) 2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Nürnberg
09.12. 22:17 | (02) Union an SPD: Keine Nachverhandlungen des Koalitionsvertrags
09.12. 22:11 | (00) US-Börsen lassen nach - Goldpreis kaum verändert
09.12. 22:04 | (04) Einigung beim Klimapaket bis Weihnachten?
09.12. 22:03 | (01) Vermittlungsausschuss setzt Arbeitsgruppe zu Klimapaket ein
09.12. 22:00 | (01) INSA: Union und SPD gewinnen
09.12. 21:54 | (00) Putin zufrieden nach erstem Gespräch mit Selenskyj
09.12. 21:53 | (00) Tote bei Vulkanausbruch - Wohl Deutsche verletzt
09.12. 21:47 | (29) Tödlicher Angriff in Augsburg: Schlag war wohl Todesursache
09.12. 21:17 | (15) Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
09.12. 21:15 | (06) Zeichen für Fortschritte bei Pariser Ukraine-Gipfel
09.12. 21:07 | (04) Scholz legt Gesetzentwurf zur Finanztransaktionssteuer vor
09.12. 20:50 | (16) Wahlkampf: Johnson stellt Finanzierung der BBC infrage
09.12. 20:45 | (00) Ein tödlicher Schlag: Verdächtige nach Angriff in U-Haft
09.12. 20:35 | (02) Erstes bilaterales Gespräch zwischen Putin und Selenskyj
09.12. 20:06 | (08) NRW-Landesregierung will sich im Bund für Waldprämie einsetzen
09.12. 19:58 | (01) Vermittlungsausschuss berät zu Klimapaket
09.12. 19:57 | (01) Europaparlament will umfassende EU-Reformen
09.12. 19:38 | (02) Kreml: Ukraine-Gipfel diskutiert Dokument zur Ostukraine
09.12. 19:06 | (02) Viele Tote bei Vulkanausbruch - auch Deutsche verletzt
09.12. 18:51 | (14) Gewerkschaft der Polizei fordert "Messerverbotszonen"
09.12. 18:47 | (01) Union an die SPD: Keine Nachverhandlungen des Koalitionsvertrags
09.12. 18:46 | (01) Verhandlungen beim Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype
09.12. 18:27 | (00) Ukraine-Gipfel in Paris: Putin und Selenskyj an einem Tisch
09.12. 18:24 | (02) Zurich Versicherung kündigt rasche Hilfe für Thomas-Cook-Kunden an
09.12. 18:19 | (10) GdP: Videoüberwachung sorgt für mehr Sicherheit
09.12. 18:02 | (00) Demokraten treiben Impeachment-Verfahren gegen Trump voran
09.12. 17:54 | (06) Die Gelassenheit der Union in Zeiten des SPD-Linksrucks
09.12. 17:42 | (00) DAX lässt nach - MTU-Aktien im Plus
09.12. 17:39 | (09) Regierungsdokument weckt Zweifel an Johnsons Brexit-Plänen
09.12. 17:16 | (01) Vulkanausbruch: Vermutlich Deutsche unter Verletzten
09.12. 17:16 | (04) Kontrollwahn oder Fahndungs-Trumpf? Tätersuche per Kamera
09.12. 17:15 | (00) Bewegung im Ukraine-Konflikt - Gipfel mit Merkel und Macron
09.12. 17:11 | (01) Cum-Ex: Schick wirft Banken fehlende Aufklärung vor
09.12. 17:06 | (00) Union drückt aufs Tempo bei Vermittlung zum Klimapaket
09.12. 16:48 | (01) GdP-Vize Schilff über Videoüberwachung: Baustein für mehr Sicherheit
09.12. 16:42 | (00) Merkel spricht vor Ukraine-Gipfel mit Putin
12
3
4
...
106
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News