Stuttgart (dts) - Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat die Abschiebung von Islamisten aus der Türkei nach Deutschland begrüßt. "Wir können nicht nur verlangen, dass andere Länder ihre Gefährder aus Deutschland zurücknehmen und uns für Gefährder mit deutscher Staatsangehörigkeit ...

Kommentare

(12) Mehlwurmle · 16. November um 22:52
Die "ganze Härte des Gesetzes" wird eher schwierig durchzusetzen sein, weil man den Kämpfern kaum konkrete Morde oder andere Taten nachweisen kann.
(11) dicker36 · 15. November um 17:06
Haben unsere Damen und Herren Politiker leider verschlafen.
(10) Spock-Online · 15. November um 17:04
Zuerst den Doppelpasslern den deutschen Pass weg nehmen, dann in Abschiebehaft setzen und dann ab ins Herkunftsland. Sollen die sie bestrafen. In den Niederlanden längst Gesetz.
(9) Joywalle · 15. November um 16:53
@8 Mein Fehler, danke für den Hinweis.
(8) bangbuex51 · 15. November um 16:52
ist doch toll, forderungen nach härte, personal bei polizei und justiz fehlt. @5 wieso bayern? @6 <link>
(7) dicker36 · 15. November um 16:40
@6 Meinst Du wirklich Amnesie?
(6) Muschel · 15. November um 16:19
@1 Komische Leute gibt es, die Amnesie für menschenverachtende Verbrecher fordern. Es gibt leider niemals Frieden, schön wäre es.
(5) Joywalle · 15. November um 16:17
Ich glaube kaum, dass Deutschland Ratschläge aus dem bayrischen Innenministerium braucht. Deutschland braucht auch nicht Harakiri mit Rückkehrern. Deutschland braucht eine lebens- und liebenswürdige Gesellschafft, in der niemand auf die Idee kommt, sich radikalieren zu müssen. Im Grunde sollte das jeder wissen, auch jeder Politiker. Traut sich aber niemand, es auszusprechen, weil damit auch der Griff an die eigene Nase verbunden wäre.
(4) e1faerber · 15. November um 16:13
Was soll die Forderung nach Amnestie? Diese Menschen ändert man nicht. Die wollen keinen Frieden. Sie sind verbohrt und da hilft nur wegsperren.
(3) dicker36 · 15. November um 16:11
Stimmt, die gesamte Härte des Gesetzes ist da, wird nur nie angewendet, da wohl unsere Richter schon zu weichgespült sind.
(2) e1faerber · 15. November um 16:11
Reden alleine nützt nichts. Gehandelt werden muss. Aber auch gegen alle anderen Formen von Terrorismus und Rassismus in Deutschland muss stärker mit ganzer Kraft vorgegangen werden beziehungsweise müssen Gesetze geändert und die Staatsanwaltschaften und Gerichte besser ausgestattet werden.
(1) 17August · 15. November um 16:10
Komische Christen gibt es manchmal. das Gegenteil ist richtig. Wir brauchen eine weitgeheden Amnestie, damit Frieden herrscht.
 
Diese Woche
11.12.2019(Heute)
10.12.2019(Gestern)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News