Brüssel (dts) - Führende deutsche EU-Finanzpolitiker kritisieren das Schweigen der Bundesregierung zu der geplanten EU-Obergrenze für Bargeldgeschäfte. "Die Bundesregierung kann sich bei dem Thema offenbar nicht einigen und das ist traurig", sagte der CSU-Politiker Markus Ferber der "Welt". ...

Kommentare

(3) anddie · 02. August um 10:19
@2: Das ist aber nicht neu, die Bestimmungen dazu aus dem Geldwäschegesetz gibt es seit 2017. Also eher erschreckend, dass deine Sparkasse das anscheinend bisher nicht gemacht hat.
(2) Mehlwurmle · 02. August um 06:55
Ich glaube die Debatte ist eh zu spät, bei meiner Sparkasse hängt seit einer Woche ein Zettel aus, dass man bei Einzahlungen ab 10 TEUR ab nächste Woche Montag einen Herkunftsnachweis vorlegen muss.
(1) pullauge · 02. August um 06:29
rausgeschmissenes Geld gegen Terror- und Geldwäschemissbrauch
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News