Bergenhusen (dpa) - Viele Störche kehren in diesem Jahr früher als sonst aus den Winterquartieren nach Deutschland zurück. Seit zwei Wochen werden regelmäßig Rückkehrer gemeldet, sagte der Storchenexperte des Naturschutzbundes, Kai-Michael Thomsen, der Deutschen Presse-Agentur. «Bei den Westziehern ...

Kommentare

(3) Pontius · 15. Februar um 10:33
Das ist doch alles Klimawandel-Fake! Die aktuellen warmen Wetterverhältnisse sorgen natürlich erst recht dafür, dass sie schon eher zurückkehren.
(2) Troll · 15. Februar um 10:16
Man hat hierzulande auch schon Vögel entdeckt, die eigentlich zu den Zugvögeln gehören, aber im Winter gar nicht mehr in den Süden fliegen. Finde ich sehr interessant, weil ich als Kind noch gelernt habe, daß die Tiere das automatisch machen, weil das deren Instinkt ist, so wie Lemminge sich ins Meer stürzen, weil sie der Instink noch zu einem Land zieht, das es nicht mehr gibt. Aber offenbar haben die Vögel gelernt, sich der Witterung anzupassen und passen Ihre Zugwege an.
(1) dicker36 · 15. Februar um 10:13
Clever die Vögel, die Natur passt sich langsam den Gegebenheiten an.