Berlin (dpa) - Wenn die Kassen voll sind, kann man viel versprechen. Niedrigere Steuern zum Beispiel kommen beim Wähler ziemlich sicher gut an. Doch die Corona-Pandemie hat gewaltige Löcher in die deutschen Staatskassen gerissen: statt Spielraum gibt es Schulden. Trotzdem versprechen alle großen ...

Kommentare

(7) Kalbacher · 05. August um 09:32
@5 Da würde ich auch dafür stimmen.
(6) Wasweissdennich · 05. August um 09:10
"Wir kochen euch ab so gut wir können und schmeißen das Geld dann entweder aus dem Fenster oder halten mal kurz den eigenen Löffel rein" klingt eben nicht so gut als Wahlversprechen, wäre aber wohl sehr ehrlich
(5) DJBB · 05. August um 08:57
das übliche Spielchen vor der Wahl, wo bleibt die Haftstrafe für leere Versprechen ?
(4) Bernie110181 · 05. August um 08:55
Solange man an der Schuldenbremse für 2023 fest haltet gibt es keine Steuersenkungen eher Erhöhungen und Jetzt spricht man sich dagegen aus. Ab den 27.09. ist alles vergessen worden.
(3) ausiman1 · 05. August um 07:52
Versprechen kann ich viel vor der Wahl, was dann danach kommt ist meistens was anderes !
(2) KonsulW · 05. August um 07:38
An Steuersenkungen glaube ich nicht.
(1) MrBci · 05. August um 05:43
Es bleibt nicht viel
 
Suchbegriff

Diese Woche
21.09.2021(Heute)
20.09.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News