Steuereinnahmen im Mai 20 Prozent niedriger

Berlin (dts) - Die Steuereinnahmen sind im Mai um 19,9 Prozent niedriger gewesen als im Mai 2019. Das steht im Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums, der am Freitag veröffentlicht wird. Die Einnahmen aus der Umsatzsteuer waren dabei allerdings "nur" noch um 21,0 Prozent niedriger als vor einem Jahr, im April hatte das Minus im Zuge des Corona-Lockdowns satte 38 Prozent betragen. Die Einnahmen aus der Lohnsteuer waren im Mai 10,3 Prozent niedriger als im Mai 2019, die Gewerbesteuer sank um 22,0 Prozent.

Besonders deutlich brachen die Einnahmen aus der Luftverkehrsteuer ein, nämlich um 96,6 Prozent. Aber auch die Tabaksteuer (-38,9 Prozent) und die Kfz-Steuer (-21,3 Prozent) ließen deutlich nach. Bei der Alkoholsteuer wurde im Mai sogar ein Plus verzeichnet: 4,1 Prozent mehr wurden hier eingenommen als vor einem Jahr, bei der Erbschaftsteuer betrug das Plus sogar 39,9 Prozent.
Politik / DEU / Steuern
19.06.2020 · 00:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Kinderschützer befürchten: Kinder erneut Corona-Verlierer

Schulrucksack
Berlin (dpa) - Angesichts der sich ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus auch hierzulande mahnt der […] (03)

Primetime-Check: Sonntag, 20. Juni 2021

Wie viele Zuschauer entschieden sich für den neuen Polizeiruf 110? Wie kamen die Filme bei RTL, ProSieben, […] (01)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.06.2021(Heute)
21.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News