Steuereinnahmen aus Glücksspiel seit 2009 deutlich gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Steuereinnahmen aus Glücksspiel sind in Deutschland seit 2009 deutlich gestiegen. Im Jahr 2019 nahmen die öffentlichen Kassen rund 1,97 Milliarden Euro Steuern aus Lotto, Sportwetten und Co. ein, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. In den vergangenen zehn Jahren nahmen die entsprechenden Einnahmen stetig zu: 2009 wurden noch 1,5 Milliarden Euro an Rennwett- und Lotteriesteuern eingenommen, 31 Prozent weniger als 2019. Das Lotterierecht in Deutschland – und damit auch die Rennwett- und Lotteriesteuer – ist Ländersache.

Das heißt, die Einnahmen stehen den Bundesländern zu. Den größten Anteil der Einnahmen hatte mit 21 Prozent das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen (419 Millionen Euro). Darauf folgte Bayern mit 14 Prozent (274 Millionen Euro) sowie Baden-Württemberg mit 12 Prozent (234 Millionen Euro).
Wirtschaft / DEU / Glücksspiel / Steuern
05.01.2021 · 10:34 Uhr
[8 Kommentare]
 

Schneerutsche im Zugspitzgebiet

Zugspitzgebiet
Bern/Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Große Mengen an Neuschnee haben im Alpenraum zu Lawinenabgängen und […] (29)

Dua Lipa: So verliebt ist sie in Anwar

Dua Lipa
(BANG) - Dua Lipa hat über ihre Zeit mit Anwar Hadid geplaudert. Die 25-jährige Sängerin und ihr Freund […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News