Steinmeiers Job-Versprechen: «Fantasialand»?

Frank-Walter Steinmeier
SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat für seine Ankündigung, Vollbeschäftigung zu schaffen, Kritik und Häme geerntet.
Berlin (dpa) - Mit der Zielvorgabe Vollbeschäftigung will SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier die Aufholjagd zur Bundestagswahl starten. Mit ihm als Kanzler könnten in den kommenden zehn Jahren vier Millionen neue Arbeitsplätze entstehen, kündigt Steinmeier in seinem «Deutschland-Plan» an. Bei Union und den Oppositionsparteien erntete er mit seinen Plänen vor allem Spott. Kritiker sprachen von «Fantasialand» und einem «Akt der Verzweiflung». Nach den Vorstellungen von Steinmeier, die er heute offiziell vorstellen will, soll Deutschland zum «Silicon Valley umweltschonender Industrieproduktion» werden.
Parteien / SPD / Arbeitsmarkt
03.08.2009 · 06:58 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.10.2018(Heute)
17.10.2018(Gestern)
16.10.2018(Di)
15.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×