Starke «Bergretter» weisen «Wolfsland» in die Schranken

Die ZDF-Reihe ergatterte wieder mehr als fünf Millionen Zuschauer, aber auch der Krimi im Ersten war durchaus gefragt.

Knapp zehn Millionen Bundesbürger sahen am Donnerstagabend entweder die Primetime vom ZDF oder dem Ersten ab 20.15 Uhr. Tagessieger war demnach eine weitere Ausgabe der ZDF-Reihe Die Bergretter. Diese erreichte zur besten Sendezeit durchaus beeindruckende 5,19 Millionen Seher ab drei Jahren. Gegenüber den vorherigen drei Ausgaben im November war dies aber eine minimale Verschlechterung; diese waren nämlich auf 5,21, 5,59 und 5,49 Millionen Fans ab drei Jahren gekommen. Dennoch: Der Mainzer Sender darf mit den erreichten Quoten in Höhe von 17,6 Prozent insgesamt und 8,9 Prozent bei den Jungen sehr zufrieden sein.

Wolfsland, das im Ersten zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde, punktete derweil mit 15,6 Prozent Marktanteil. Die Krimireihe mit Yvonne Catterfeld versammelte im Schnitt 4,62 Millionen Menschen ab drei Jahren vor den TV-Geräten. Bei den Jungen fuhr Das Erste einen überdurchschnittlichen Wert in Höhe von 6,7 Prozent Marktanteil ein. Im weiteren Verlauf des Donnerstagabends erreichte Monitor nur noch 8,3 Prozent bei allen (2,16 Millionen) und 3,9 Prozent bei den Jungen.

Die Comedy-Schiene am späten Abend war mit extra 3 und Kroymann besetzt. Auf 10,4 Prozent Marktanteil insgesamt (1,77 Millionen) und sechs Prozent bei den Jungen kam ersteres Format, «Kroymann» tat sich ab halb zwölf Uhr dann mit nur noch sieben Prozent insgesamt und 4,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen schwer.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
06.12.2019 · 08:08 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News