Starbucks-Aktie verliert: Starbucks macht weniger Umsatz

Die Corona-Krise hat die weltgrößte Café-Kette Starbucks im vergangenen Geschäftsquartal weiter stark belastet. In den drei Monaten bis Ende September brach der Gewinn gegenüber dem Vorjahreswert um 51 Prozent auf 393 Millionen Dollar (337 Mio Euro) ein, wie Starbucks am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse sanken um gut acht Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar.

Starbucks bezifferte die aufgrund von teilweisen Filialschließungen, eingeschränkten Öffnungszeiten und geringerem Kundenaufkommen durch die Pandemie entgangenen Einnahmen quartalsübergreifend auf rund 1,2 Milliarden Dollar. Vorstandschef Kevin Johnson zeigte sich dennoch zufrieden.

Die an der NASDAQ notierte Starbucks-Aktie büßt nach US-Börsenschluss zeitweise 0,95 Prozent auf 87,46 US-Dollar ein.

/ dpa-AFX

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 30.10.2020 · 05:53 Uhr
[0 Kommentare]
 

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung

Biotechnologie-Unternehmen Biontech in Mainz
Mainz/New York/Amsterdam (dpa) - Die Mainzer Firma Biontech und der US-Pharmariese Pfizer haben bei der […] (00)

Mein Freund, Das Ekel mit Dieter Hallervorden wird zur Serie

Bild: Quotenmeter Die Dreharbeiten zur Serienfortsetzung der gleichnamigen Komödie haben nun angefangen. […] (00)
 
 
Diese Woche
01.12.2020(Heute)
30.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News