Städtetag warnt vor Menschenansammlungen bei schönem Wetter

Berlin (dts) - Nach größeren Menschenansammlungen an "Schönwetter-Hotspots" am vergangenen Wochenende mahnen kommunale Spitzenverbände vor weiterem Leichtsinn. "Wir sehen aktuell, dass die Infektionszahlen wieder steigen und müssen sehr vorsichtig sein. Wenn wir leichtsinnig werden, verspielen wir die Erfolge der vergangenen Wochen", sagte Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

"Wo es nötig ist, werden die Städte daher vermehrt beliebte öffentliche Plätze kontrollieren." Klar sei aber, dass nicht an jeder Ecke Mitarbeiter der Städte stehen könnten. "Die Menschen müssen verantwortlich handeln, dann können wir trotz Corona alle das gute Wetter genießen", so Dedy. Beim Städte- und Gemeindebund NRW sieht man das ähnlich. "Wenn es zu eng wird, müssen Ordnungsbehörden und Polizei sperren, auch wenn dies keinem leichtfällt. Wir empfehlen, populäre Ausflugsziele weiterhin zu meiden. Eigenverantwortung ist mehr gefragt denn je", sagte ein Sprecher der Zeitung.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
22.02.2021 · 15:45 Uhr
[9 Kommentare] · [zum Forum]
 

Deutschland verlängert Grenzkontrollen bis zum 17. März

Deutsche Grenzkontrollen
Berlin (dpa) - Deutschland hat seine stationären Kontrollen an der Grenze zu Tschechien und dem […] (00)

Will Smith würde eine politische Karriere in Erwägung ziehen

Will Smith
(BANG) - Will Smith hat enthüllt, dass er eine Karriere in der Politik in Erwägung ziehen würde. Der […] (02)
 
 
Diese Woche
03.03.2021(Heute)
02.03.2021(Gestern)
01.03.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News