Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag fordert von den Ländern rasch genügend medizinisches Personal für Corona-Impfungen. «Wenn der Impfstoff da ist, dürfen die Impfungen nicht an fehlendem Personal scheitern», sagte Städtetagspräsident Burkhard Jung (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. ...

Kommentare

(52) k506497 · 30. November 2020
@51 Ja genau 🧐
(51) Han.Scha · 30. November 2020
@50: Danke für die Klarstellung! Ich habe mich nur dumm gestellt, um hier ein bisschen aufzulockern. Aber @40 soll sich auch nicht beleidigt zurückziehen. Ich gebe hiermit bekannt, dass ich immer, wenn ich sie "duze", natürlich die "Sie"-Form gemeint habe. Ansonsten sollten wir uns wieder der Nachricht widmen.
(50) AS1 · 30. November 2020
@48 Es wird meist Englisch parliert, aber alle sprechen sich mit Vornamen an und gebrauchen auch Redewendungen, die eher der "Du"-Form im Deutschen entsprechen. Zumindest war das bei den Organisationselementen der UN der Fall, mit denen ich schon zusammenarbeiten oder bei denen ich arbeiten durfte.
(49) Sonnenwende · 30. November 2020
@38 du bist sehr unhöflich, mit deiner störrischen Haltung, das ist allerdings richtig.
(48) Han.Scha · 30. November 2020
@45: Wird beie UNO deutsch gesprochen oder meintest du das Kartenspiel?
(47) k506497 · 30. November 2020
@46Habe ich bisher noch anders in Erinnerung. Aber warum nicht, auch da ändert sich sicherlich vieles, mit der Zeit. Außer @40 wäre da beschäftigt, dann darf es nur das "Sie" geben. Alles andere ist extremst unhöflich.
(46) AS1 · 30. November 2020
@45 Ich darf bei der Gelegenheit versichern, daß bei der UN das "Sie" die absolute Ausnahme ist :-).
(45) k506497 · 30. November 2020
Bei Hofe und UNO habe ich nur erwähnt, wegen der Förmlichkeiten die da Sitte sind. 🧐 Man bin icke schlau ey 😌
(44) k506497 · 30. November 2020
@40 Wir sind hier aber nicht bei Hofe oder der UNO. Du darfst gern andere per Sie ansprechen, aber nicht erwarten, dass dies erwidert wird. Es ist nun mal hier nicht vorgeschrieben und außer deiner Wenigkeit, ist es den andren egal. Und da wir in einer Demokratie leben, wird das gemacht, was die Mehrheit will.
(43) Han.Scha · 30. November 2020
@41: Mönsch, kannst du Fremdwörter! :-)
(42) Han.Scha · 30. November 2020
@35: Na, Trotzköpfchen, hast du mein Beispiel lange nicht verstanden und musst jetzt auf ein Nebengleis ausweichen? Die Zeiten ändern sich und nicht alles, mit dem und für was du erzogen wurdest, hat heute noch Gültigkeit. Dazu gehört auch deine eigenartige Rechtschreibung (als Beispiel, nicht als Korrektur- oder gar Beeinflussungs-Versuch).
(41) thrasea · 30. November 2020
@35 Wie du meinst, dann bleibst du halt Außenseiterin. Nur schade, dass in deiner Erziehung Orthographie keine Rolle gespielt hat...
(40) ChrisuAlex · 30. November 2020
Selten so ein Unsinn gelesen das Sie sollte jeder verwenden wenn man sich nicht kennt @39
(39) k506497 · 30. November 2020
@38 Allerdings kannst du doch Herrn Klamm, diesbezüglich mal eine Mail schicken. Vielleicht tut er dir ja den Gefallen und schreibt es in den AGBs fest, welche Anrede erlaubt ist. Bis es aber soweit ist, bleibt alles wie es ist.
(38) ChrisuAlex · 30. November 2020
Unhöflich ist Fremde zu dutzen @37
(37) Sonnenwende · 30. November 2020
@31 Falsch. Die Zeiten ändern sich nun mal. In Foren und Internetdiskusionsplattformen gilt ein "Siezen" eher als unhöflich. Und wie schon @33 sagte: entweder passt du dich an oder du bleibst Außenseiter. Meinetwegen kannst du ja weiter "Sie" schreiben, aber dein ständiges Gemecker wenn man dich duzt nervt langsam.
(36) k506497 · 30. November 2020
@34 Ja, aber nicht hier.
(35) ChrisuAlex · 30. November 2020
@32, Das können Sie sehen wie Sie wollen ,ich wurde so Erzogen Fremde zu Siezen
(34) ChrisuAlex · 30. November 2020
Das Sie sollte normal sein nur wer sich kennt kann sich dutzen @33
(33) k506497 · 30. November 2020
@31 Da wirst du hier aber mit Leben müssen, da es hier im allg. so üblich ist. Oder meinst du, nur wegen dir, notieren dich jetzt sämtliche User, das man dich mit sie anspricht? Was denn noch, eine eigene Schiftfarbe, extra nur für dich? So wenig Anerkennung im Leben, das man darauf drängt, hier gesiezt zu werden?
(32) thrasea · 30. November 2020
@31 Es ist weder richtig noch falsch. Es ist schlichtweg üblich, nicht nur hier bei Klamm. Natürlich zwingt dich keiner mitzumachen, dann wirst du aber immer Außenseiter sein.
(31) ChrisuAlex · 30. November 2020
@30, nur weil das hier in Klamm viele machen ist das nicht so richtig
(30) thrasea · 30. November 2020
@29 Sicherlich doch. Das kann man hier auch breit beobachten.
(29) ChrisuAlex · 30. November 2020
@28, nein ist es nicht
(28) gabrielefink · 30. November 2020
@27 In Internetforen ist für alle das "du" üblich.
(27) ChrisuAlex · 30. November 2020
@26, es heisst Sie, und als Beispiel kann man das nicht mitteinander Vergleichen
(26) Han.Scha · 30. November 2020
@25: Es war ein Beispiel für Mut, etwas Neues zu wagen, auch wenn es Bedenken gibt; genau wie bei der Corona-Impfung. Hast du es jetzt verstanden?
(25) ChrisuAlex · 30. November 2020
@22, Ich meinte was Corona mit Columbus zu tun hat
(24) Han.Scha · 30. November 2020
@23: Gut, dass du diesen Blödsinn deutlich machst und die Realität wieder zurück bringst. Und da gibt es Leute, die beschäftigen sich mit dem Problem der Abwicklung einer Massenimpfung! So viele Bürger/innen über 70 Jahre haben wir doch gar nicht - oder solltest du falsch liegen?
(23) locke72 · 30. November 2020
@20 meine güte, was für ein blödsinn. es gibt überhaupt keine notwendigkeit für einen der unter 70 ist und keine vorerkrankungen hat sich dagegen impfen zu lassen warum sollte er also irgendein risiko eingehen ?
(22) Han.Scha · 30. November 2020
@21: Guten Morgen! Corona ist etwas neues. Da muss auch mit einer Impfung etwas Risiko eingegangen werden, zumal alle bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse einen größeren Nutzen als einen eventuellen Impfschaden voraussehen lassen. Wer zaudert und zögern will, muss das mit sich selbst ausmachen.
(21) ChrisuAlex · 30. November 2020
@20, was bitte hat das jetzt mit Corona zu tun?
(20) Han.Scha · 30. November 2020
@16: Auf Columbus übertragen, hätte der sich nicht weit von Spaniens Küsten in den Atlantik wagen dürfen. Es hätte ja irgendwo das Ende der Scheibe kommen können und er wäre (vielleicht) in die Tiefe gestürzt. No risk, no fun!
(19) ChrisuAlex · 30. November 2020
Ja @10, immer alles schwarz sehen
(18) gabrielefink · 30. November 2020
Wäre ich 80 Jahre alt mit Vorerkrankung, würde ich ganz vorne in der Schlange anstehen. @16 Bis Du zur Impfung dran bist, hat man schon genug Erfahrung gesammelt.
(17) RondellBeene · 30. November 2020
@16 Naja, du hast ja deine Meinung und bewegst dich vermutlich in einem Umfeld, das mit dir harmoniert. Da verwundert mich das nicht. Ich spreche nur von den Umfragen und da sagen eben mehrere, dass etwa jeder Zweite gerne sofort eine Impfung haben möchte.
(16) locke72 · 28. November 2020
@14 wenn wirklich so viele so dumm sein wollen , nur zu. ich habe noch von niemanden gehört, der sich jetzt gleich impfen will. die meinungen gehen von *erstmal abwarten* bis *auf keinem fall*
(15) Jewgenij · 28. November 2020
Zu Risiken und Nebenwirkungen, wen sollte man da fragen um ehrliche Antwort zu bekommen.
(14) RondellBeene · 28. November 2020
@13 Es gibt eine aktuelle Umfrage der Barmer, dass sich 53% der Deutschen gerne relativ zügig impfen lassen wollen. Das bedeutet rund 40 Mio. Menschen. Das muss man erstmal bewältigt kriegen. S-H z.B. will 1 Zentrum pro 100.000 Einwohner einrichten und plant einen monatlichen Durchsatz von rund 10.000 Impfungen pro Zentrum bzw. 300.000 im Monat. In S-H wohnen aber 2,9 Mio. Menschen - bei 300.000 Impfungen im Monat dauert's also rechnerisch schon 5 (fünf!) Monate (und es bilden sich Schlangen).
(13) locke72 · 28. November 2020
das sich da schlangen bilden um sich den kram freiwillig impfen zu lassen kann ich mir nur schwer vorstellen
(12) RondellBeene · 28. November 2020
Zum Glück steht in Hintertiefenbach das Zentrallager der deutschen Bundesländer, in dem mehrere hundert Meter Regalfläche für medizinisches Fachpersonal reserviert sind. Dort können sich die Länder immerhin schnell und einfach ein paar Fachkräfte aus dem Spender nehmen oder, bei Mehrbedarf, auch gleich ne ganze Palette. Ein Glück waren wir damals so schlau, Fachpersonal verschiedenster Bereiche einzulagern. Was würden wir sonst nur tun jetzt?
(11) Han.Scha · 28. November 2020
Ich würde ja gern aushelfen. Zur Unterstützung des Gesundheitsamtes habe ich mich schon beworben. Dort werden jedoch Leute bevorzugt, die nach Corona noch bei der Kreisverwaltung bleiben wollen. Das geht bei mir jedoch altersmäßig nicht.
(10) setto · 28. November 2020
@5 Das sehe ich etwas anders: es ist nicht einmal genug Personal da um ohne Pandemie über die Runden zu kommen. Es sei denn, man will das vorhandene Personal weiter bis zum Umfallen ausbeuten
(9) AS1 · 28. November 2020
«Tatsächlich gehen wir aber davon aus, dass bis weit ins Frühjahr hinein vor allem mobile Impfteams in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser fahren. Dort werden dann vorrangig chronisch kranke, hochbetagte Menschen und das dortige Personal geimpft». Der Mann hat ja gar keine Ahnung. Die mobilen Impfteams werden in Anlehnung an die Impfzentren den genannten Personenkreis impfen. Das Impfzentrum ist aber selbstverständlich auch in Betrieb. Die Vorgaben sind völlig eindeutig.
(8) 17August · 28. November 2020
huppsala; die haben doch nicht einmal genug Personal um das Personal zu verwalten
(7) Sonnenwende · 28. November 2020
Es gibt leider nicht genügend medizinisches Personal und mir ist nicht ganz klar, wo man das herzaubern möchte.
(6) thrasea · 28. November 2020
@5 Dann bleiben die anderen Aufgaben des Personals liegen.
(5) ChrisuAlex · 28. November 2020
Was ist Ihr Problem @4 so wie ich es geschrieben habe das ,das Personal reicht was da ist ,
(4) thrasea · 28. November 2020
@3 Wo gibt es denn dann genug medizinisches Personal, wie du in @1 schreibst? Wie ist dein Kommentar gemeint?
(3) ChrisuAlex · 28. November 2020
das habe ich nicht gesagt@2
(2) thrasea · 28. November 2020
@1 Ja, klar. Die haben ja sonst keine Aufgaben, sitzen nur rum und drehen Däumchen.
(1) ChrisuAlex · 28. November 2020
es gibt doch genug medizinisches Personal
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News