Städtetag erwartet Rückschlag bei Integration

Berlin (dts) - Der Präsident des Deutschen Städtetags, Burkhard Jung (SPD), hat aufgrund des fehlenden Präsenzunterrichts in der Corona-Pandemie vor Versäumnissen in der Integration gewarnt. "Ich glaube, dass die Integrationsbemühungen in der Tat einen Rückschlag erleben", sagte Jung am Dienstag in der Sendung "Frühstart" von RTL/ntv. "Es geht nicht alles mit Homeschooling und digitalen Lernformen, um wirklich eine Sprache zu erlernen, um eine Kultur zu verstehen".

Integration funktioniere nur über Sprache und die brauche ein "lebendiges Miteinander", so Jung. In dem Kontext forderte der Städtetags-Präsident, "dringend in die Offensive" zu gehen, um so schnell wie möglich wieder Präsenzunterricht für Integrations- und Sprachkurse anbieten zu können.
Politik / DEU / Bildung / Gesellschaft
16.02.2021 · 08:58 Uhr
[3 Kommentare]
 

SPD-Zoff über Identitätspolitik: Thierse bekräftigt Kritik

Wolfgang Thierse
Berlin (dpa) - In der Debatte in der SPD um den gesellschaftlichen Kurs gegenüber sexuellen und anderen […] (01)

Roger Daltrey: „Pete Townshend ist mein Bruder“

Roger Daltrey und Pete Townshend
(BANG) - Roger Daltrey spricht über seine besondere Verbindung mit Pete Townshend. Die beiden Musiker sind […] (00)