Berlin (dpa) - Die Einstellung von Pflegekräften aus dem Ausland soll einfacher werden. Die Deutsche Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (Defa) mit Sitz in Saarbrücken will sich um Visaanträge, Anerkennung von Berufserlaubnissen, Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse kümmern und so ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 03. Dezember um 10:07
Die Bürokratie ist schon erschreckend, aber bezeichnend für Deutschland ist, dass man dann eine Behörde gründet die sich mit der Bürokratie beschäftigt.
(3) belen · 02. Dezember um 20:23
War gerade ne Woche im Krankenhaus... habe kaum Pflegekräfte aus Deutschland kennen gelernt. Wo will man da noch helfen?
(2) prov · 02. Dezember um 16:43
@1 Hast Du den Bericht vollständig gelesen.?
(1) Shoppingqueen · 02. Dezember um 16:31
Wer pflegt dann die Leute in den Herkunftsländern?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News