Stühlerücken: Bischoff wird neuer VW-Konzerndesignchef, Vorgänger Mauer konzentriert sich künftig auf Porsche
 --- Ab Anfang 2020 übernimmt bisheriger Markendesignchef die Gesamtregie --- 

Stuttgart, 04.12.2019 (lifePR) - Die Zeit der Personalunion ist vorbei: Michael Mauer kann sich ab Anfang 2020 wieder ganz auf das Design bei Porsche konzentrieren. Die Verantwortung für das Konzerndesign, die Mauer seit 2015 zusätzlich trug, übernimmt ab Januar Klaus Bischoff, bisheriger Chefdesigner der Marke VW. „Bischoff gilt als sehr guter Stratege, der darauf achten soll, dass die Marken sich untereinander stilistisch unterscheiden“, schreibt AUTO MOTOR UND SPORT zur Personalrochade.

Auf Bischoff als VW-Gestalter folgt Jozef Kaban, der nach einem nur sechsmonatigen Gastspiel bei BMW-Tochter Rolls-Royce in den VW-Konzern zurückkehrt. Davor war der Slowake Designchef der tschechischen VW-Marke Škoda. Sein dortiger Nachfolger Oliver Stefani behält ebenso seine Position wie sein Audi-Kollege Marc Lichte.

Lichte ist damit weiter für die Linie verantwortlich, mit der die Premium-Marke in eine bessere Zukunft fahren soll. Einen Erfolg kann er dabei bereits verbuchen: „Der als Studie gezeigte Q4 e-tron und der e-tron GT rollen nahezu unverändert in die Serie“, so AUTO MOTOR UND SPORT. Diese beide E-Autos von Audi gehören zu den Hoffnungsträgern für den Erfolg der Elektrifizierungsstrategie der Marke.
Mobile & Verkehr
[lifepr.de] · 04.12.2019 · 16:09 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
10.12.2019(Heute)
09.12.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News