Sportchef Manfred Loppe verlässt RTL

Bild: Quotenmeter

RTL News GmbH übernimmt nun auch alle Live-Übertragungen im Bereich Sport.

Der RTL-Sport produzierte zuletzt jährlich rund 125 Live-Übertragungen mit Spitzenreichweiten von über 10 Millionen Zuschauern. Nun wird werden neben sämtlicher journalistischer Berichterstattung auch alle Live-Übertragungen der Mediengruppe RTL Deutschland im Sport von der neuen RTL News GmbH gebündelt. Damit wird die RTL News GmbH zum 1. Februar 2021 das redaktionelle und organisatorische Dach des RTL-Sportbereichs innerhalb der Mediengruppe RTL. Das Unternehmen hält aktuell die Übertragungsrechte an allen European Qualifiers-Spielen der deutschen Nationalelf zur Fußball-WM 2022. Neben der in Kürze auslaufenden Vereinbarung zu den Übertragungen der Formel 1 erwarb die Mediengruppe auch die Übertragungsrechte für die UEFA Europa League sowie UEFA Europa Conference League, die ab der kommenden Saison starten wird, für die Rechteperiode 2021 bis 2024 zur Auswertung beim eigenen Streamingservice TVNOW sowie den Sendern RTL und Nitro.

Durch die Neuordnung verlässt der langjährige Sportchef von RTL Television Manfred Loppe das Unternehmen zum Jahresende. Er war insgesamt 28 Jahre bei RTL angestellt. „Ich verlasse das Haus mit tiefer Dankbarkeit! Gemeinsam mit einem einmaligen Team durfte ich weltweit herausragende Sportereignisse hautnah miterleben, als TV-Events entwickeln und diese mit vielen Millionen Menschen teilen“, sagte Loppe in einer Mitteilung der Mediengruppe. Er startete 1992 als Reporter für RTL Plus im Bereich Sport, war schwerpunktmäßig in der Formel 1 und bei den Tennis Grand Slams unterwegs. 1994 übernahm er die Planung und Umsetzung der Champions League, 1998 wurde er zum Ressortleiter Sport von RTL Television befördert. Als Bereichsleiter Sport verantwortete Loppe seit 2001 sämtliche Sport-Produktionen und Live-Übertragungen beim Hauptsender Sender RTL, dem Männersender Nitro und dem Nachrichtensender ntv.

„Ich danke dem Unternehmen für den Freiraum, den wir bei der Inszenierung und Weiterentwicklung von Sportübertragungen immer wieder hatten und damit, voller Demut, hier und da auch ein Stück Sportgeschichte mitschreiben durften“, so Loppe weiter. Auch Bernd Reichart, CEO Mediengruppe RTL Deutschland, zeigte sich dankbar: „Ob Fußball, Boxen oder Formel 1: Die Faszination großer Sportevents ist und bleibt fest mit der Marke RTL verbunden. Sport ist live - und live ist RTL. Für diesen Erfolg in einem immer intensiveren Wettbewerb steht Manni Loppe wie kein anderer. Als unser langjähriger Sportchef hat er Expertise, Perfektion und Leidenschaft aus Überzeugung zusammen mit seinem großartigen Team immer wieder auf den Punkt gebracht: Für unseren Hauptsender RTL ebenso wie später den Männersender NITRO, die Nachrichtenmarke ntv und unseren Streamingservice TVNOW. Ich danke ihm sehr herzlich für seinen herausragenden Einsatz als erstklassig vernetzter Repräsentant unseres Hauses in der Welt des Sports und wünsche ihm für die Zukunft das Allerbeste.“
News / Köpfe
[quotenmeter.de] · 04.12.2020 · 11:42 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona-Verschärfungen in Sicht

Maskenpflicht auf Rügen
Berlin (dpa) - Kurz vor Bund-Länder-Beratungen über noch schärfere Corona-Beschränkungen gibt es neuen […] (46)

Beamer mit Hi-Fi-Box in Kaffeetassengröße: Asus liefert bald mobiles Heimkino

Die diesjährige CES fand vom 11. bis 14 Januar ohne Publikum statt, rein virtuell. Die Innovationskraft […] (01)
 
 
Diese Woche
18.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News