Chemnitz (dpa) - Die Führung des Chemnitzer FC beschäftigt sich heute mit dem erneuten Fan-Eklat beim Fußball-Drittligisten. Fans hatten während des Ligaspiels beim FC Bayern München II Spieler und Funktionäre rassistisch und antisemitisch beleidigt. Der DFB leitete Untersuchungen wegen des Vorfalls ...

Kommentare

(5) wieso · 26. August um 14:33
Das ist für mich kein Fußball mehr
(4) Flugsaurier · 26. August um 14:19
Bundesweites Stadionverbot für diese Idioten.
(3) HansDampf49 · 26. August um 13:31
Verein wie auch die Region sind echt am Ende.
(2) Wesie · 26. August um 12:55
@1: Ausschluss von der Kommentarfunktion für mindestens 4 Jahre!
(1) Friedrich1953 · 26. August um 09:38
Radikallösung: Ausschluss aus dem Spielbetrieb für mindestens drei Jahre - also Nulltoleranzpoöitik!