Mönchengladbach (dpa) - Eine wilde Feier gab es für die EM-Fahrer von Joachim Löw nicht. Dafür ist der Anreiz auch noch viel zu groß, den die Nationalspieler am Sonntag bei der Reise in den letzten Länderspielort des Jahres im Gepäck hatte. «Das wäre schon wichtig, wenn wir vor Holland bleiben», ...

Kommentare

(4) O.Ton · 17. November um 16:06
Nordiren sind aber keine leichte Gegner, daß haben wir gerade erlebt.
(3) Marc · 17. November um 12:00
Löw muss ja quasi nur den gleichen Geist wie beim Confed-Cup hervorrufen 😅
(2) Grizzlybaer · 17. November um 09:34
Mal sehen wie es ausgeht?
(1) ircrixx · 17. November um 09:16
Das wird schon. Man darf den Kopf nicht sinken lassen. Nehmen wir uns einfach ein Beispiel an der großen Fußballnation Brasilien. Die sind auch wieder in die Spur gekommen, nachdem sie WM 2014 von einem kleinen europäischen Land geputzt worden sind!
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News