Spektakuläres Geständnis im Eislingen-Prozess

Ulm (dpa) - Im Prozess um den Vierfachmord von Eislingen hat einer der Angeklagten alle Schuld auf sich genommen. Der Freund des ebenfalls angeklagten Sohnes der getöteten Familie legte ein Geständnis ab. Er habe die Eltern und die zwei Schwestern erschossen, sagte er, sein Freund habe ihn darum gebeten. Das deckt sich mit der Darstellung des Sohnes. Er hat vor dem Landgericht Ulm allerdings noch nicht ausgesagt. Die Tat in dem Ort in Baden-Württemberg ereignete sich in der Nacht auf Karfreitag.
Prozesse / Kriminalität
04.11.2009 · 22:39 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
24.10.2018(Heute)
23.10.2018(Gestern)
22.10.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×