Berlin (dts) - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat den Anspruch seiner Partei bekräftigt, die nächste Bundesregierung anführen zu wollen. "Natürlich ist es für uns wichtig, dass wir die nächste Regierung führen wollen", sagte Scholz in den ARD-Tagesthemen. Vieles von dem, was die SPD voranbringen ...

Kommentare

(8) HerrLehmann · 09. Mai um 23:26
@7 Gern geschehen! :-*
(7) bangbuex51 · 09. Mai um 23:23
@5 " Welch eine Erkenntnis. Und das "möglicherweise" setzt dem Sermon noch die Krone auf." was für eine aufregende erkenntnis.
(6) Marc · 09. Mai um 22:53
Wollen vs. Können...man kennt's.
(5) HerrLehmann · 09. Mai um 22:44
"Wenn wir es jetzt falsch machen in unserem Land, dann werden wir möglicherweise in zehn, 20 Jahren dem Wohlstand auf anderen Kontinenten traurig zuschauen". Welch eine Erkenntnis. Und das "möglicherweise" setzt dem Sermon noch die Krone auf.
(4) RicoGustavson · 09. Mai um 22:37
(3) Shoppingqueen · 09. Mai um 22:35
>>Angesprochen auf die derzeit schlechten Umfrageergebnisse der SPD sagte Scholz: "Wir sind in der Größenordnung, in der man am Ende vorne liegen kann." << Drei Fragen: Wie heißt das Zeug? Wer verkauft es? Was kostet es?
(2) Platon999 · 09. Mai um 22:35
Eher wird ein Bono Bono neuer Bundeskanzler!
(1) RicoGustavson · 09. Mai um 22:18
Klar ne Partei die bei den Umfragen solide 10-15 % erreicht sollte schon den Kanzler in einer künftigen Regierung stellen.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News