Berlin (dts) - Angesichts der steigenden Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland fordert die SPD-Bundestagsfraktion eine bundesweite Maskenpflicht auf belebten Straßen und Plätzen. "Die Einführung einer bundesweiten Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und Einzelhandel hat für Klarheit ...

Kommentare

(18) HerrLehmann · 28. September um 01:48
@14 Yep. Aber Foristen wie @Wasweissdennich plädieren für Selbstverantwortlichkeit und meinen dabei nichts anderes als ihren puren Egoismus.
(17) wimola · 28. September um 01:45
@15) Gute und wichtige Frage! - Eigenverantwortung ist zuviel verlangt, Vorschriften sind eine Bedrohung für die Freiheit und letztlich kann man daraus glattweg eine politische Frage, wie @11 machen. - Scheint einfach ein ungeheurer Ansatz zu sein, an Mitmenschen zu denken. - Die Beiträge von @ Isarma haben mir alle gefallen.
(16) Isarma · 28. September um 01:44
@15 Die Leute hier können nicht mehr selbstständig denken und handeln. Das müssen die anderen jetzt ausbaden. Manchmal wünscht ich mir jetzt einen Lockdown, nicht nur einen Shutdown. Und ich will den anderen zeigen mit meinen Urlaub, das man verantwortungsvoll damit umgehen kann ohne sich anzustecken. (aber man ist nie gefeilt davon)
(15) LordRoscommon · 28. September um 01:39
Warum muss man dem shice dummen Deutschen Michel eigentlich alles vorschreiben? Ist der echt nicht in der Lage,mal selbst vernünftig zu denken und zu handeln, so dass er weder sich noch andere gefährdet? Ist echt ganz Deutschland ein Fall für die Klapse? Wir hätten weniger als 4 Wochen gebraucht, diesen Virus zu besiegen, wenn alle mal die Füße stillgehalten hätten und zuhause geblieben wären. Aber nein, man musste sich ja um Klopapier im Supermarkt prügeln.
(14) Isarma · 28. September um 01:36
@9 das meinte ich ja auch mit Eigenverantwortlichkeit. Die Maske schütz andere nicht einen selber. Und man sollte wissen wenn man es macht. Aus eigener Verantwortung für andere.
(13) Isarma · 28. September um 01:32
und @6 wir machen bald Urlaub in der Nähe von Passau, dann paar Tage in Triest und dann noch paar Tage in Villach. Dort wo ich die Maske aufsetzen muss mach ich es auch und dort wo mir zuviele Menschen sind ohne Maskenzwang mach ich es auch.Das ist Eigenverantwortlichkeit
(12) HerrLehmann · 28. September um 01:31
@11 ja, die gibt es auch. Auf belebten Straßen und Plätzen sind diese aber eher mehr als Mangelware.
(11) Wasweissdennich · 28. September um 01:27
@9 ich sehe eine Menge Menschen die selbst Verantwortung übernehmen aber das ist nicht das was die SPD jetzt fordert
(10) Wasweissdennich · 28. September um 01:25
@8 man muss eben genau definieren wo, wann etc. eine Pflicht zwingend ist sonst ist es eben keine Pflicht
(9) HerrLehmann · 28. September um 01:24
@6 Eigenverantwortlichkeit? Wie wär's denn mal mit gesellschaftlicher Verantwortlichkeit - so ganz aus eigenen Stücken? Corona ist kein Monopoly-Spiel.
(8) Isarma · 28. September um 01:14
und @6 wir machen bald Urlaub in der Nähe von Passau, dann paar Tage in Triest und dann noch paar Tage in Villach. Dort wo ich die Maske aufsetzen muss mach ich es auch und dort wo mir zuviele Menschen sind ohne Maskenzwang mach ich es auch.Das ist Eigenverantwortlichkeit
(7) Isarma · 28. September um 01:09
@6 Doch, dann wo es Pflicht ist wie in Einkaufszentren oder co. Oder halt aus Eigenverantwortung wo man denkt es sind zuviele Menschen da. Haben es auf der Burg Karlstein erlebt vor Wochen. Die Tschechen sind da zu 45 Mann durchgeschleust wurden ohne Mundschutz und das in einem Zimmer unter andrem von kleiner Größe. Wir hatten das Glück die einzigen 2 Deutschen zu sein zu der Führung. Also zu Dritt mit Führer. Was vertretbar war.
(6) Wasweissdennich · 28. September um 00:52
@4 also entweder ist es eine Pflicht oder Eigenverantwortung, beides gleichzeitig geht nicht
(5) Volker40 · 28. September um 00:24
@4 also immer mir sind 2 Personen je km schon zuviel.
(4) Isarma · 28. September um 00:19
@1 Das ist Eigenverantwortlichkeit. Ab da wo man denkt es wird eng.
(3) storabird · 28. September um 00:17
Gut das ich eher ländlich wohne. Da gibt es weder belebte Straßen noch belebte Plätze.
(2) HerrLehmann · 28. September um 00:15
Mal wieder ein völlig unlesbarer Artikel. Absätze sind in der ehemaligen SBZ wohl immer noch Mangelware.
(1) Volker40 · 28. September um 00:06
Und ab wann ist eine Straße belebt ?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News