SPD und FDP gegen allgemeine Impfpflicht

Berlin (dts) - Nach der Ankündigung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht in Österreich schließen Politiker der möglichen künftigen "Ampel"-Koalition eine solche Regelung für Deutschland aus. "Die wird`s nicht geben", sagte der geschäftsführende Bundesaußenminister Heiko Maas der "Bild" (Samstagausgabe). Und weiter: "Weil wir es nicht für notwendig halten, weil wir es auch aus verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten für schwierig halten."

Die FDP-Gesundheitspolitikerin Christine Aschenberg-Dugnus kritisierte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der sich zuvor offen für eine Corona-Impfpflicht gezeigt hatte. "Die allgemeine Impfpflicht als Drohkulisse in den Raum zu stellen, hilft niemandem. Gerade die Länder mit dramatischen Corona-Zahlen sollten sich darauf konzentrieren, wie vereinbart die Impfangebote auszuweiten und die neuen Corona-Maßnahmen umzusetzen", sagte Aschenberg-Dugnus der "Bild".
Politik / DEU / Gesundheit / Gesellschaft
20.11.2021 · 00:00 Uhr
[3 Kommentare]
 
Künftiger Verkehrsminister rät von Reisen zu Weihnachten ab
Berlin (dpa) - Angesichts der dramatischen Corona-Lage rückt auch wieder erhöhte Vorsicht […] (23)
Princess Charming endet mit ernüchternden Werten
VOX hatte das Programm nach einigen erfolglosen Wochen umgestellt. Auf dem Gesamtmarkt waren die Filme bei […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.12.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News