SPD trauert um Partei-Urgestein Erhard Eppler

SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot
Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Der SPD-Politiker Erhard Eppler wurde 92 Jahren alt.

Stuttgart (dpa) - Der SPD-Politiker Erhard Eppler ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 92 Jahren in seiner Wahlheimat Schwäbisch Hall, wie die SPD Baden-Württemberg mitteilte.

Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer würdigte Eppler «als einen großen Vordenker in unseren Reihen». Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nannte ihn einen «wunderbaren Lehrer».

Der promovierte Gymnasiallehrer Eppler, 1926 in Ulm geboren, kam 1956 zur SPD und übernahm dort im Laufe der Jahrzehnte eine Vielzahl an Ämtern und Funktionen. Er war Mitglied im Bundesvorstand und Landesvorsitzender in Baden-Württemberg, saß im Bundestag und später im Stuttgarter Landtag. Unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger (CDU) wurde er 1968 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und blieb dies auch unter Kanzler Willy Brandt (SPD). Knapp sechs Jahre später legte er den Posten im Streit mit Brandts Nachfolger Helmut Schmidt (SPD) nieder. Zweimal trat er zudem erfolglos als Spitzenkandidat der SPD im Südwesten an.

Dreyer erinnerte in einer Mitteilung unter anderem an Epplers «glühende Leidenschaft für ein vereintes und soziales Europa des solidarischen Miteinander». Sie nannte ihn einen brillanten Denker und messerscharfen Analysten. Bei Twitter würdigten zahlreiche weitere SPD-Politiker das Lebenswerk Epplers. Er sei «ein großer Sozialdemokrat, kritischer Mahner und leidenschaftlicher Streiter» gewesen, schrieb Vizekanzler Olaf Scholz. «Erhard Eppler war ein Vordenker & Impulsgeber, einer der jenseits von national engstirniger Politik gedacht hat», betonte Generalsekretär Lars Klingbeil. Außenminister Heiko Maas (SPD) twitterte: «Ein großer politischer und gesellschaftlicher Vordenker geht. Sein Engagement für Frieden, Solidarität und Ökologie bleibt.»

Bundespräsident Steinmeier attestierte Eppler «ein hohes Verständnis von politischer Moral, das sich aus seinem christlichen Glauben speiste und stets Richtschnur seines Handelns war». Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder bezeichnete Eppler als wichtigen Ratgeber in seiner Kanzlerzeit. «Beim Atomausstieg, bei den Sozialreformen oder bei internationalen Fragen wie dem Kosovo-Krieg und dem Einsatz deutscher Soldaten im Ausland war Epplers Wort unverzichtbar.»

Der SPD-Landes- und Fraktionschef in Baden-Württemberg, Andreas Stoch, sagte: «Wir sind Erhard Eppler unendlich dankbar für das, was er uns alles gegeben hat. Er war eine herausragende Persönlichkeit der Sozialdemokratie, im Bund und in Baden-Württemberg, dessen Wertefundament und Prinzipientreue für uns wegweisend bleiben werden.»

Eppler vertrat schon früh Positionen im Bereich Umweltschutz und Ökologisierung oder in der Friedensbewegung, die heute eher von den Grünen eingenommen werden - und stand damit nicht selten im Widerspruch zur Parteilinie. «Er war immer auf der Höhe der Zeit, wie es Willy Brandt von uns Sozialdemokraten so eindringlich eingefordert hat», betonte Stoch. «Dabei hat er es anderen nicht immer leicht gemacht. Sich selbst aber auch nicht.»

Im Sommer 1991 hatte sich Eppler aus allen politischen Funktionen verabschiedet, aber nicht aus der öffentlichen Debatte. Zu seinem 90. Geburtstag 2016 sagte die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Gesine Schwan, Eppler habe oft wie eine «Kassandra» gewirkt. Kassandra sieht in der griechischen Mythologie das Unheil voraus, aber sie wird nicht gehört. «An ihm kann man sehen, dass man der Sache nach Recht behalten kann, auch wenn man keine Mehrheiten bekommen hat», sagte Schwan damals. Eppler war fast 20 Jahre auch Vorsitzender der SPD-Grundwertekommission und zweimal Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

Parteien / SPD / Erhard Eppler / tot / Deutschland / Baden-Württemberg
19.10.2019 · 20:35 Uhr
[7 Kommentare]

Top-Themen

17.02. 09:02 | (00) Weniger Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe
17.02. 08:47 | (00) Lange Schlangen: Ticket-Vorverkauf zur 70. Berlinale beginnt
17.02. 08:45 | (00) Infratest: CDU in Hessen knapp vor Grünen
17.02. 08:32 | (00) Idee des Verkehrsministers: Werden Pakete zukünftig mit der U-Bahn ...
17.02. 08:30 | (00) Was Schweden mit Thüringen verbindet
17.02. 08:28 | (13) Mit nur einer Krankenversicherung könnten Beiträge sinken
17.02. 08:20 | (00) Mehr rechte Gefährder in Nordrhein-Westfalen
17.02. 08:12 | (02) Grönland will Schmelzwasser an Unternehmen verkaufen
17.02. 07:51 | (01) Uniper warnt vor "kriminellen Protesten" in Datteln
17.02. 07:39 | (04) Agrarverband will Nachhaltigkeitskennzeichnung auf Verpackungen
17.02. 07:26 | (00) US-Finanzinvestor KKR will in Deutschland kräftig investieren
17.02. 07:12 | (00) SPD mahnt Merkel zu höherem EU-Beitrag
17.02. 07:01 | (02) Studie: Geringere Beiträge bei nur einer Krankenversicherung
17.02. 06:52 | (00) Nach Sturmschäden: Die meisten Zugstrecken wieder frei
17.02. 06:23 | (02) Elterngeldreform: Mehr Geld bei Frühchen und mehr Teilzeit
17.02. 05:44 | (07) Thüringen: Gespräch über mögliche Ramelow-Wahl
17.02. 05:27 | (02) Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70.000
17.02. 05:26 | (01) EU-Außenminister beraten über Waffenembargo gegen Libyen
17.02. 05:26 | (02) Von der Leyen will Balkanstaaten an EU binden
17.02. 05:26 | (04) Rot-Rot-Grün spricht mit CDU über mögliche Ramelow-Wahl
17.02. 05:00 | (00) KMK-Präsidentin macht bei Vergleichbarkeit von Abschlüssen Druck
17.02. 05:00 | (00) Investoren formen Branchenriesen für Fleischersatzprodukte
17.02. 05:00 | (01) Bahn: Mehrwertsteuersenkung sorgt für mehr Reisende
17.02. 05:00 | (00) Richterbund: Privatadressen von Staatsvertretern besser schützen
17.02. 05:00 | (00) Bund will ausländische Fachkräfte stärker unterstützen
17.02. 05:00 | (00) Grundrenten-Empfänger in Großstädten oft nicht über Grundsicherung
17.02. 05:00 | (00) KMK-Präsidentin will Unterricht "zielgruppenorientiert" angehen
17.02. 05:00 | (00) Spahn will Entlastung für langfristig Pflegebedürftige
17.02. 04:50 | (00) Saudi-Arabien erwartet Ende des Rüstungsexportstopps
17.02. 04:46 | (00) Reformentwurf: Mehr Elterngeld bei Frühgeburten
17.02. 04:39 | (00) Söder: Vorsitz ist das eine, Kanzlerkandidatur das andere
17.02. 04:24 | (02) Prozess um tödliches Autorennen in Moers: Urteil möglich
17.02. 04:00 | (00) DIW kritisiert zu hohe Hürden für Tesla
17.02. 03:45 | (00) Abriss der Brandruine im Zoo beginnt
17.02. 02:54 | (00) Nordmazedoniens Parlament aufgelöst - Wahlen am 12. April
17.02. 02:51 | (00) Trump fordert von Russland Zurückhaltung in Syrien
17.02. 02:47 | (00) Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70 000
17.02. 01:22 | (00) USA holen Landsleute von Quarantäneschiff in Japan zurück
17.02. 01:17 | (01) Söder: CDU-Vorsitz ist das eine, Kanzlerkandidatur das andere
17.02. 01:00 | (00) EU-Kommissar offen für neue Flüchtlings-Hilfen für Griechenland
17.02. 01:00 | (05) EU-Krisenkommissar warnt vor Klimawandel
17.02. 01:00 | (00) Grüne wollen von Scholz und Tschentscher Aufklärung im Fall Warburg
17.02. 01:00 | (00) Globale Dividendenzahlungen steigen 2020 auf neuen Rekord
17.02. 00:46 | (04) Pegida erwartet Björn Höcke zu 200. Protestmarsch in Dresden
17.02. 00:00 | (00) Österreich fordert Einsatz von EU-Grenzschützern in Libyen
17.02. 00:00 | (07) FDP-Generalsekretärin: "Ramelow ist nicht so harmlos"
17.02. 00:00 | (00) IKRK fürchtet neue Flüchtlingswelle aus Libyen
17.02. 00:00 | (00) Saudi-Arabien fordert von EU Druck auf Iran
16.02. 23:32 | (01) Bahnstrecken wegen Sturmschäden gesperrt
16.02. 21:46 | (03) CDU quält sich mit Neuaufstellung - Rufe nach Teamlösung
16.02. 21:45 | (02) Von der Leyen will Westbalkan eng an EU binden
16.02. 21:24 | (04) Schulden von US-Privathaushalten auf neuem Rekordhoch
16.02. 20:48 | (07) Tiefe Kluft zwischen USA und Europa in München
16.02. 20:46 | (04) Unfall auf Umzugswagen: Mann beim Karneval schwer verletzt
16.02. 20:30 | (08) Thüringen: Ramelow zu Zugeständnissen an die CDU bereit
16.02. 20:30 | (02) CDU quält sich mit Neuaufstellung
16.02. 20:07 | (06) Elton John bricht Konzert in Auckland ab
16.02. 19:50 | (03) 1. Bundesliga: Mainz und Schalke torlos
16.02. 19:41 | (00) Messerstecherei in London - kein Terrorverdacht
16.02. 19:38 | (00) Spahn für zügige Unions-Entscheidungen im Team
16.02. 19:08 | (02) Verbraucherverbund unterstellt Volkswagen neuen Betrug
16.02. 18:06 | (07) Mutmaßliche rechte Terrorzelle nannte sich «Der harte Kern»
16.02. 18:03 | (04) Sturm «Dennis» wütet über England
16.02. 17:39 | (35) Politologe sieht NRW-Grüne auf dem Weg zur Volkspartei
16.02. 17:35 | (00) BDI warnt EU-Kommission vor Überregulierung von KI
16.02. 17:27 | (06) Deutsche auf Kreuzfahrtschiff mit Coronavirus infiziert
16.02. 17:22 | (08) 1. Bundesliga: FC Bayern nach klarem Sieg gegen Köln wieder vorne
16.02. 17:15 | (04) Grüne gegen stärkeres militärisches Engagement Deutschlands
16.02. 17:07 | (05) 200 Reisende verlassen IC - Baum auf Oberleitung gestürzt
16.02. 17:04 | (00) Mann stirbt bei Unwetter in Wales
16.02. 16:58 | (01) Zahl der Coronavirus-Infektionen in China steigt auf 68.500
16.02. 16:53 | (05) Mark Benecke nennt geplantes Tattoofarben-Verbot "sinnlos"
16.02. 16:41 | (01) Junge Union stellt Anforderungen an Unions-Kanzlerkandidaten
16.02. 16:09 | (06) Tesla-Werk: CDU-Wirtschaftsrat warnt vor weiteren Verzögerungen
16.02. 16:08 | (00) Gefährlicher Sturm in England
16.02. 16:05 | (04) Waldrodung für Tesla-Werk gestoppt: Umweltstreit geht weiter
16.02. 15:49 | (19) Ex-SAP-Chef Kagermann: "Verbrenner wird es noch lange geben"
16.02. 15:46 | (01) Waldarbeiter stirbt bei Aufräumarbeiten nach Sturm «Sabine»
16.02. 15:39 | (18) Sachsen-Anhalt: AfD-Äußerungen von CDU-Politiker haben Konsequenzen
16.02. 15:25 | (00) 2. Bundesliga: Kiel beendet Aues Heimserie
16.02. 14:57 | (02) KMK-Präsidentin befürwortet Pakt für bessere Rechtschreibung
16.02. 14:54 | (03) Umweltministerin will schnellen Einstieg in Wasserstoff-Wirtschaft
16.02. 14:42 | (00) Coronavirus: Quarantäne in Germersheim endet
16.02. 14:16 | (07) KMK-Präsidentin will im Sommerferien-Streit notfalls nachgeben
16.02. 14:04 | (06) Oberbayern: 21-Jähriger wird auf A 8 von Pkw erfasst und stirbt
16.02. 14:01 | (01) Libyen:  Neues Bekenntnis zu Waffenembargo
16.02. 13:05 | (00) Coronavirus: China-Rückkehrer können Quarantäne verlassen
16.02. 12:51 | (00) Weitere Coronavirus-Patienten aus Klinik entlassen
16.02. 12:36 | (00) Unions-Kommunalpolitiker fordern "personelles Gesamtkunstwerk"
16.02. 12:30 | (02) ADAC sieht VW-Angebot an Dieselbesitzer positiv
16.02. 12:17 | (03) CDU-Vize Laschet: Merkels Europapolitik ist träge und mutlos
16.02. 11:47 | (06) Coronavirus: Betroffene Provinz Hubei verbietet Autoverkehr
16.02. 11:45 | (01) Linnemann gegen Kampfkandidatur um CDU-Vorsitz
16.02. 11:45 | (01) Hunderte Warnungen vor Überschwemmungen in Großbritannien
16.02. 11:43 | (01) 21-Jähriger wird auf A8 von Auto erfasst und stirbt
16.02. 11:20 | (08) FDP-Chef plädiert erneut für Neuwahlen in Thüringen
16.02. 11:15 | (03) Breite Kritik an Plan des Ratspräsidenten zum EU-Haushalt
16.02. 10:58 | (00) Mann sticht in Moskauer Kirche auf zwei Menschen ein
16.02. 10:55 | (01) Täter nach tödlichen Schüssen vor Tempodrom weiter flüchtig
16.02. 10:52 | (02) Immer mehr Infizierte auf Kreuzfahrtschiff in Japan
 
Diese Woche
17.02.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News