Berlin (dpa) - Führende SPD-Mitglieder haben CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vorgehalten, zu lange eine AfD-nahe Haltung des Ex-Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen hingenommen zu haben. «Kramp-Karrenbauer hat auf Maaßen zu spät und falsch reagiert», sagte SPD-Fraktionsvize Karl ...

Kommentare

(5) Friedrich1953 · 20. August 2019
Will etwa die SPD vom Fall Sarazin ablenken?
(4) tastenkoenig · 19. August 2019
AKK wollte die CDU-Rechte wieder mehr einbinden und hat entsprechende Signale gesendet, hat damit die Mitte verprellt, ist auf diese wieder zugegangen und sich von der Rechten wieder etwas distanziert, und so pendelt sie ohne wahrnehmbaren eigenen Standpunkt im Moment zwischen den Lagern hin und her. Damit gewinnt sie keinen Blumentopf, und so eine Wischi-Waschi-Aussage wie zum möglichen Ausschluss Maaßens ist dafür sowohl Ausdruck als auch Verstärker.
(3) storabird · 19. August 2019
@1 einfach das Thema ignorieren und nicht anklicken
(2) flapper · 19. August 2019
sind die üblichen Sommerlochthemen
(1) flapper · 19. August 2019
ich kanns nicht mehr hören
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News