Berlin (dts) - SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat Zweifel an der Kanzlerfähigkeit der Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock geäußert. "Weder Annalena Baerbock noch Armin Laschet strahlen die nötige Souveränität für das Amt aus", sagte er dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Zwar sei es richtig, dass ...

Kommentare

(11) Pontius · 20. Juni um 13:50
Er äußert sich ja nicht zu Scholz - ein Schelm, der dabei Böses denkt...
(10) Thorsten0709 · 20. Juni um 11:54
Olaf Scholz ist auch recht farblos.
(9) Kupke · 20. Juni um 11:40
Leider ist es derzeit so, das bei dem zur Verfügung stehenden Personal, egal von welcher Partei, keiner dabei ist der es wirklich kann. Diejenigen denen ich es zutrauen würde sind leider schon verstorben.
(8) BOOTBOSS · 20. Juni um 11:28
Wenn Kanzlerfähigkeit so aussieht wie bei Schröder, dann lieber die nicht so fähige
(7) oells · 20. Juni um 11:20
Wer im Glashaus sitzt, sollte sich nicht bei Licht ausziehen.
(6) KonsulW · 20. Juni um 11:10
Walter-Borjans muss es ja wissen...
(5) nadine2113 · 20. Juni um 11:09
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!
(4) itsMike · 20. Juni um 11:04
Was strahlt eigentlich Herr Walter-Borjans aus? Die geballte Inkompetenz?
(3) k33620 · 20. Juni um 11:02
Sagt die PArtei, die den offenbar dementen CumExler zum Kanzler machen wll. #genaumeinhumor
(2) wazzor · 20. Juni um 10:58
Ach Scholz strahlt Souveränität aus? Strahlt der überhaupt irgendetwas aus? Muss man unbedingt vorher Führungsverantwortung gehabt haben? Bei den Ministerpräsidenten und -posten fragt auch keiner welche Führungsverantwortung sie vorher hatten. Vielleicht wäre das mal genau das richtige.
(1) tastenkoenig · 20. Juni um 10:55
Merkel wirkte damals auch noch nicht souverän.
 
Suchbegriff

Diese Woche
03.08.2021(Heute)
02.08.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News