SPD-Außenpolitiker warnt Trump vor weiteren Alleingängen

Berlin (dts) - Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, hat US-Präsident Donald Trump vor weiteren Alleingängen im Streit mit dem Iran gewarnt. "Ein Krieg zwischen dem Iran und den USA würde nicht den NATO-Bündnisfalls auslösen", sagte Schmid den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Trump handele "komplett auf eigene Faust", so der SPD-Politiker weiter.

Er warf den USA das Fehlen jeglicher Strategie vor. "Die Amerikaner reagieren kurzsichtig, sie haben erkennbar keinen Plan für den Umgang mit dem Iran. Die Gefahr ist groß, dass die USA in einen Krieg hineinrutschen, obwohl Präsident Trump den ja nach eigener Auskunft gar nicht will", sagte Schmid. Diplomatie sei nun das Gebot der Stunde. "Weitere militärische Maßnahmen wären verheerend", so der SPD-Außenpolitiker.
Politik / DEU / USA / Iran / Militär
04.01.2020 · 08:56 Uhr
[4 Kommentare]
 
Diese Woche
20.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News