SPARTACUS Facility Management® für weitere zwei Jahre nach GEFMA 444 zertifiziert
CAFM-System der N+P erfüllt nun auch die Kriterien für den Prüfkatalog Vertragsmanagement

Das GEFMA-Zertifikat für SPARTACUS
Meerane, 20.11.2020 (PresseBox) - Im November dieses Jahres stand für SPARTACUS Facility Management® die alle zwei Jahre wiederkehrende "Hauptuntersuchung" durch den GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e. V. (GEFMA) an. Dabei wird die CAFM-Lösung des IT-Systemhauses N+P Informationssysteme GmbH (N+P) aus Meerane nach dem Standard 444 geprüft. SPARTACUS erfüllt nun die definierten Qualitätsstandards in 15 Katalogen.

Qualitätsnachweis durch GEFMA-Zertifikat
Wer über die Anschaffung einer Softwarelösung für die Anlagen- und Gebäudebewirtschaftung nachdenkt, hat die Qual der Wahl. Allein auf dem deutschen Markt stehen zahlreiche Produkte zur Verfügung, die Unterstützung bei der Bewältigung der Facility Management-Prozesse versprechen. Ob eine CAFM-Lösung die Mindestanforderungen an verschiedene Anwendungsfunktionalitäten erfüllt, lässt sich mit einer Prüfung durch den GEFMA nachweisen und bestätigen. Getestete Produkte, die allen Vorgaben entsprechen, dürfen das Siegel "Zertifizierte CAFM-Software" tragen.

Seit nunmehr zehn Jahren lässt die N+P ihre CAFM-Lösung SPARTACUS Facility Management® (SPARTACUS) in zweijährigen Intervallen durch den GEFMA prüfen. Im Zuge der vor kurzem stattgefundenen Rezertifizierung der aktuellsten Version 4.4.3 wurde die Leistungsfähigkeit von SPARTACUS in 15 Katalogen erfolgreich geprüft:
  • Basiskatalog
  • Flächenmanagement
  • Instandhaltungsmanagement
  • Inventarmanagement
  • Reinigungsmanagement
  • Raum- und Assetreservierung
  • Schließanlagenmanagement
  • Umzugsmanagement
  • Vermietungsmanagement
  • Energiecontrolling
  • Sicherheit und Arbeitsschutz
  • Help- und Service-Desk
  • Budgetmanagement und Kostenverfolgung
  • BIM-Datenverarbeitung
  • Vertragsmanagement
Neu für SPARTACUS: Zertifizierung nach dem Katalog "Vertragsmanagement"
Zu Beginn des Jahres wurde die GEFMA-Richtlinie 444 "Zertifizierung von CAFM-Softwareprodukten" überarbeitet und erweitert. Die Prüfkriterien im neu aufgenommenen Katalog "Vertragsmanagement" umfassen unter anderem verschiedene Verwaltungsfunktionen, die Möglichkeit der Qualitätskontrolle von Vertragsleistungen oder eine Kostenvorausschau aus den Verträgen. Auch darin konnte SPARTACUS bei der aktuellen Rezertifizierung überzeugen.

Erstmals Zertifizierung über Online-Audit
Der aktuellen Situation angepasst, erfolgte die Überprüfung und letztendlich auch Rezertifizierung von SPARTACUS zum ersten Mal über ein Online-Meeting. Die Teilnehmer des Audits, zwei Vertreter des GEFMA und drei Mitarbeiter von N+P, trafen sich dazu in einer sechsstündigen Videokonferenz. Michael Härtig, Bereichsleiter CAFM bei N+P, blickt zurück und erklärt:"Die Rezertifizierung als Online-Meeting hat sehr gut funktioniert. Es fehlte zwar der persönliche Kontakt und die kleinen 'Nebenbeigespräche', aber im Endeffekt konnte der Termin dadurch auch sehr stringent und strukturiert durchgeführt werden."

Mehr Informationen zu SPARTACUS Facility Management®: www.spartacus-fm.de

Mehr Informationen zum GEFMA: www.gefma.de/hashtag/CAFM

Herausgeber
Jens Hertwig, Geschäftsführender Gesellschafter

Bildquelle
GEFMA e. V.
Software
[pressebox.de] · 20.11.2020 · 13:37 Uhr
[0 Kommentare]
 

Nato-Generalsekretär erwartet auch von Biden Druck

Stoltenberg und Biden
Brüssel (dpa) - Der künftige US-Präsident Joe Biden wird nach Einschätzung von Nato-Generalsekretär Jens […] (02)

Sauberer Antrieb: Siemens und die Deutsche Bahn entwickeln einen Wasserstoff-Zug

Die Bahn ist das mit Abstand klimafreundlichste Verkehrsmittel. Allerdings gibt es auch hier noch Verbesserungspotential. So hängt die Klimabilanz zum einen davon ab, wie der Strom für die Oberleitungen […] (00)
 
 
Diese Woche
24.11.2020(Heute)
23.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News