Spanier verurteilen ETA-Anschläge auf Mallorca

Palma de Mallorca (dpa) - Die politischen Kräfte in Spanien haben die Bombenanschläge der Terrororganisation ETA auf Mallorca einhellig verurteilt. König Juan Carlos erklärte, dieser Bande von Mördern und Verbrechern werde es nicht gelingen, das demokratische Leben in Spanien oder die Normalität auf der Insel zu beeinträchtigen. Auch die großen spanischen Parteien verurteilten die Anschläge. Die ETA hatte zehn Tage nach dem Mordattentat auf zwei Polizisten drei Bomben auf Mallorca zur Explosion gebracht. Menschen kamen nicht zu Schaden.
Terrorismus / ETA / Spanien
10.08.2009 · 04:56 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×