Madrid (dpa) - Spanien hat im Kampf gegen das Coronavirus am Freitag die niedrigste Zahl neuer Todesfälle seit dem 24. März verzeichnet. Innerhalb von 24 Stunden seien 605 verstorbene Patienten erfasst worden. Die Gesamtzahl belaufe sich nun auf rund 15.800, teilte das Gesundheitsministerium mit. ...

Kommentare

(8) Schreck · 10. April um 16:21
Gut wenn die Zahl immer weiter zurückgehen
(7) Volker40 · 10. April um 15:46
die Tendenz ist gut aber zum Jubeln ist es noch viel zu früh, Schnelle Besserung allen Betroffen
(6) Tommys · 10. April um 14:42
So sieht's aus irgendwann findet das Virus hat keine entsprechenden Risikopatienten sprich potentiell e Opfer... Gut so und es zeigt auch dass es in den Verluststatistiken vergleichbar ist mit den durchlaufenden Grippewellen... Der Unterschied in der Symptomatik mit schwerwiegenderenen Folgeerscheinungen in der Lunge infolge der Flüssigkeitsansammlung was eine Lungenentzündung nach sich zieht bringt der Virus eine neue Komponente mit. Genialität der Natur zum Leidwesen der Menschen..
(5) k3552 · 10. April um 14:41
Viel zu viele Verstorbene leider immer noch.
(4) Sonnenwende · 10. April um 14:41
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass diese Wendung von Dauer ist!
(3) Grizzlybaer · 10. April um 14:33
Da kann man nur hoffen!
(2) flapper · 10. April um 14:32
die Hoffnung wächst - aber immer noch zu viele Tote
(1) Marc · 10. April um 14:17
Das sind doch mal Nachrichten die Hoffnung machen.
 
Diese Woche
25.05.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News