Spahn befürchtet Wiederaufbrechen des Streits in der CDU

Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seine Partei davor gewarnt, in alte Streitigkeit wie in der Phase vor der Pandemie zurückzufallen. "Die Tage, in denen wir darüber diskutiert haben, wann der CDU-Parteitag zur Wahl eines neuen Vorsitzenden stattfinden soll, haben mich sehr an die Zeit kurz vor der Pandemie erinnert", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). "Da stand die CDU bei 23 oder 25 Prozent und war in ungutem Streit mehr mit sich selbst beschäftigt als mit den Themen, die die Bürgerinnen und Bürger wirklich interessieren."

Spahn unterstützt die Kandidatur des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet für den Parteivorsitz und will selbst stellvertretender Vorsitzender werden. Corona "überdeckt aktuell" die Schwierigkeiten, die die Partei vor der Pandemie gehabt habe. "Doch der jüngste Streit um den Parteitag hat gezeigt, wie schnell sie zurückkehren können." Es helfe der CDU nichts, "wenn wir einen Kanzlerkandidaten haben, der aber anschließend wegen einer schwachen, streitenden Union nicht Kanzler würde". Nach eigenen Ambitionen auf den Vorsitz gefragt, sagte Spahn: "Ich unterstütze Armin Laschet." Der habe in Nordrhein-Westfalen bewiesen, dass er die unterschiedlichen Strömungen in der CDU erfolgreich zusammenführen könne. "So einen Vorsitzenden brauchen wir jetzt."
Politik / DEU / Parteien
11.11.2020 · 17:16 Uhr
[4 Kommentare]
 

Biden ruft zur Einheit im Kampf gegen Corona auf

Joe Biden
Washington/Wilmington (dpa) - Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner im Kampf gegen die […] (06)

Bundeskartellamt genehmigt Zusammenschluss von eBay Classifieds Group und Adevinta

Das Bundeskartellamt hat den angemeldeten Zusammenschluss eBay Classifieds Group /Adevinta freigegeben. Durch den Zusammenschluss wird die bisherige eBay-Tochtergesellschaft eBay Classifieds Group von […] (00)
 
 
Diese Woche
26.11.2020(Heute)
25.11.2020(Gestern)
24.11.2020(Di)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News