Berlin (dts) - Angesichts der Lockerungen für vollständig Geimpfte und Genesene in der Corona-Pandemie hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) vor Täuschungsversuchen gewarnt - ebenso wie die Justizministerin. "Es gibt keine Standards für die Ausstellung von Attesten für Corona-Genesene. Dies lässt ...

Kommentare

(6) Comtix · 09. Mai um 10:56
Ich frag mich ja, wieviele hätten überhaupt die kriminelle Energie um sich einen gefälschten Impfpass anfertigen zu lassen und wieviel Gefahr geht von ihnen aus, wenn sie sich unter geimpften bewegen. Im Schlimmstenfall stellen doch Ärtze in echte fälschungssichere Dokumente falsche Impfangaben aus, wie bei den Maskenattesten.
(5) commerz · 09. Mai um 08:16
irgendwie erscheint dies auch als Hinweis, dass eine Kontrolle nicht möglich ist
(4) mesca · 09. Mai um 06:36
Vor allem, wer soll das denn kontrollieren können, die Verkäuferin in der Boutique, die Bedienung im Kaffeehaus oder Restaurant?
(3) wimola · 09. Mai um 02:14
@2) Wer betrügen will, wird immer einen Weg finden ... - egal wann.
(2) sumsumsum · 09. Mai um 02:11
das hätte man wohl vorher sicherstellen sollen war ja nun auch mehr als 1 jahr zeit dafür und nix ist passiert
(1) wimola · 09. Mai um 01:23
"Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, die mit empfindlicher Geldstrafe oder mit Freiheitsstrafe geahndet werden kann", ... KANN ;-) - das ist abschreckend? Die, die das anfertigen/nutzen lachen doch darüber eher. :(
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News