Sony will zur Konkurrenz aufschließen: Xperia 1 II ist Sonys erstes 5G-Smartphone

• Sony stellt neue Smartphone-Generation vor
• Erstes 5G-Gerät
• Hoffnung für schwächelndes Smartphone-Geschäft

Der japanische Hersteller Sony hat am Montag drei neue Smartphone-Geräte mit 21:9-Display vorgestellt. Dabei sollte für jede Zielgruppe ein passendes Gerät dabei sein: Das günstige Xperia L4 für Einsteiger, das Mittelklasse-Modell Xperia 10 II mit OLED-Display und das Premium-Gerät Xperia 1 II.

Ursprünglich plante Sony den Release seiner neue Smartphone-Generation auf dem Mobile World Congress 2020. Doch das Covid 19-Virus machte dem Konzern einen Strich durch die Rechnung: Aufgrund der Sorgen vor einer weiteren Ausbreitung der Krankheit wurde die Veranstaltung kurzerhand gecancelt.

Xperia 1 II: Sonys erstes 5G-Smartphone

Sonys neues Flaggschiff-Modell Xperia 1 II besitzt laut "CHIP" wieder ein längliches Display im 21:9-Kinoformat. Der 4K HDR OLED-Bildschirm des 1 II misst wie beim Vorgänger 6,5 Zoll und kann Hochkontrastbilder in einer 4K-Auflösung darstellen.

Zudem griff Sony auf seine Expertise in der Kamera-Technologie zurück und hat insbesondere bei der 12 Megapixel-Kamera kräftig nachgebessert: Das Xperia 1 II kommt mit einer Triple-Kamera mit Echtzeit-Augenautofokus. Außerdem wurde es mit einigen Features ausgestattet, die man so bisher aus echten Kameras kennt.

Zur weiteren Ausstattung des etwa 180 Gramm schweren Xperia 1 II gehören ein 8 GB-Arbeitsspeicher sowie ein interner Speicherplatz von 256 GB, der mittels einer microSD-Karte noch erweitert werden kann.

Vor allem aber handelt es sich um Sonys erstes 5G-Smartphone. Dafür hat das neue Flaggschiff aber auch seinen Preis: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei satten 1.199 Euro, je nach Konfiguration müssen sogar 1.399 Euro auf den Tisch gelegt werden, wenn das Gerät voraussichtlich ab Juni 2020 erhältlich ist.

Aufgrund des hohen Preises dürften sich viele potentielle Käufer jedoch eher für die beiden günstigeren Modelle interessieren: Denn laut "onlinekosten.de" beläuft sich die unverbindliche Preisempfehlung für das Xperia L4 auf 199 Euro und für das Xperia 10 II auf 369 Euro.

Harter Konkurrenzkampf

Sony hat derzeit im Smartphone-Geschäft sehr zu kämpfen. Wie der US-Sender "CNBC" unter Berufung auf "Counterpoint Research" berichtet, kommt der japanische Hersteller derzeit im Smartphone-Markt weit abgeschlagen auf einen Anteil von gerademal 0,3 Prozent. Dabei war die Entwicklung zuletzt enttäuschend. So lag Sonys Umsatz im Smartphone-Geschäft im Quartal von Oktober bis Dezember 2019 um fast 16 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahresquartal.

Mit ihren neuen Modellen wollen die Japaner jedoch den Abstand zu den ganz Großen auf dem Markt wie Apple, Samsung und Huawei wieder verringern. Hierzu hat sich ein Experte gegenüber "CNBC" jedoch skeptisch geäußert: "Sony ist im Rennen um Smartphone-Umsätze gegenüber seinen asiatischen Konkurrenten zurückgefallen. Sony steht weiterhin vor monumentalen Herausforderungen in seinem Wettstreit mit Konkurrenten, welche neue Geräte mit vielen neuen Features und zu Kampfpreisen auf den Markt bringen", wird Paolo Pescatore, Tech-Analyst bei PP Foresight, zitiert. "Selbst mit seinem neuesten Premium-Gerät scheint es, als bleibe Sony einen Schritt hintendran", so der Branchenexperte.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 27.02.2020 · 12:28 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
31.03.2020(Heute)
30.03.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News