Sony setzt mit der Einführung des FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II neue Maßstäbe

Sony Electronics stellte heute das neueste Objektiv der G Master-Serie vor – das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II. Das neue Modell besticht durch eine außergewöhnliche Kombination aus hoher Auflösung, wunderschönem Bokeh und der unübertroffenen AF (Autofokus)-Leistung, für die die G Master Objektive von Sony bekannt sind.

„Ausgehend vom Feedback unserer Kunden auf der ganzen Welt haben wir uns entschlossen, eine neue, optimierte Version unseres 70-200 Millimeter F2.8 Tele-Zooms zu entwickeln: das G-Master FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II“, so Yann Salmon Legagneur, Director, Product Marketing, Sony Europe B.V. „Dieses neue Objektiv bringt enorme Verbesserungen im Hinblick auf Gewicht und Fokussiergeschwindigkeit, was sowohl für Foto- als auch für Videografen einen großen Unterschied machen wird. In Kombination mit unseren kompakten und leichten Vollformatkameras bietet Sony hier eine ideal ausgewogene und extrem leichte Lösung.“

Perfekt auf die E-Mount-Kameras von Sony abgestimmt, beeindruckt das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II durch herausragende optische Qualität und exzellente AF-Leistung. Zugleich ist es das weltweit leichteste F2.8 70-200-Millimeter-Zoomobjektiv und ermöglicht dadurch eine nie dagewesene Flexibilität und Freiheit beim Fotografieren. Mit diesem 65. Objektiv in seinem E-Mount-Sortiment verstärkt Sony sein Alpha-System weiter.

Neue Leistungsstandards

Das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II bietet eine hervorragende Bildqualität mit hoher Auflösung und Klarheit. Die Nutzer dürfen gestochen scharfe Bilder über den gesamten Zoombereich erwarten, selbst bei weit geöffneter Blende. Dank der beiden asphärischen Elemente, zu denen ein XA-Element (extrem asphärisch) mit 0,01 Mikron Oberflächenpräzision zählt, kann das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II Abbildungsfehler gezielt korrigieren und gewährleistet so eine hervorragende Auflösung im gesamten Bild.

Des Weiteren ist das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II mit zwei sphärischen ED-Glaselementen (Extra-low Dispersion) und zwei sphärischen Super-ED-Glaselementen ausgestattet, um chromatische Abbildungsfehler zu minimieren. Zudem verfügt dieses Modell als erstes Objektiv im Alpha-System über ein asphärisches ED-Element, das gleichzeitig chromatische und sphärische Fehler unterdrückt, die bei anderen Tele-Brennweiten häufig ein Problem darstellen.

Die große maximale Blendenöffnung von F2.8 und die neu entwickelte zirkulare Blende mit 11 Lamellen sorgen für ein gleichmäßiges, schönes Bokeh. Darüber hinaus unterdrückt die fortschrittliche optische Konstruktion des Objektivs mit einem XA-Element zuverlässig den unerwünschten „Zwiebelring“-Effekt und hebt dadurch die Bokeh-Qualität noch weiter an. Auch bei Nahaufnahmen gewährleistet das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II eine hervorragende Leistung mit tiefem Bokeh. Der Mindestfokussierabstand beträgt bei 70 Millimeter nur 0,4 Meter und bei 200 Millimeter 0,82 Meter, mit 0,3facher maximaler Vergrößerung. Außerdem lässt sich das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II hervorragend mit dem leistungsstarken 1,4-fach- oder 2,0-fach-Telekonverter  von Sony kombinieren, wodurch sich die Brennweite bei einer Blende von F5,6 auf 400 Millimeter verlängert. Die G Master-Qualität bleibt dabei vollständig gewahrt.

Die Original-Nanobeschichtung II von Sony bildet eine gleichmäßige Antireflexionsbeschichtung auf der Oberfläche des Objektivs, um bei schwierigen Lichtverhältnissen unerwünschte Lichtreflexionen und Geistereffekte zu verhindern. Darüber hinaus unterdrückt das optische Design des FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II effektiv interne Reflexionen, was die Klarheit erhöht.

Branchenführender Autofokus

Die hochmoderne Objektivtechnologie des FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II schöpft das Potenzial aller Kameras voll aus, auf die es montiert wird. Seine vier von Sony entwickelten XD-Linearmotoren (Extreme Dynamic) sorgen für einen außergewöhnlich schnellen und präzisen Autofokus, der im Vergleich zum Vorgängermodell bis zu viermal schneller ist und eine um 30 Prozent verbesserte Schärfenachführung bietet. In Kombination mit dem aktuellen Flaggschiff, der Alpha 1 von Sony, ermöglicht das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II Serienaufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Auch bei Verwendung eines Telekonverters bleibt eine hervorragende AF-Nachführung gewährleistet. Bei Videoaufnahmen bietet das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II einen reibungslosen und leisen Autofokus, für zuverlässiges Scharfstellen und Tracking sich schnell bewegender Motive, selbst beim Zoomen. So können die Nutzer das Fokussieren der Kamera überlassen.

Erweiterte Videofunktionen

Mit seiner konstanten maximalen Blende von F2.8, der überragenden AF-Leistung, den vielseitigen Bedienungsmöglichkeiten und der hohen Zuverlässigkeit eignet sich das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II ideal für Videoaufnahmen. Das neue Objektiv reduziert Focus Breathing, Focus Shift und Axis Shift beim Zoomen drastisch und minimiert dadurch unerwünschte Bildbewegungen und Abweichungen des Betrachtungswinkels.

Unabhängige Steuerringe für den Fokus, den Zoom und die Blende ermöglichen bei Videoaufnahmen eine präzise manuelle Bedienung des FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II. Der Blendenring ist außerdem mit einem Klickschalter zum Ein- und Ausschalten ausgerüstet. Darüber hinaus sorgt die linear ansprechende, manuelle Fokuseinstellung von Sony für eine reaktionsschnelle, verzögerungsarme manuelle Fokussteuerung. Die mitgelieferte Objektivhaube verfügt über eine Öffnung zur komfortablen Verwendung von zirkularen Polarisationsfiltern oder variablen ND-Filtern, was die kreative Flexibilität erhöht.

Für Profis gemacht

Das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II ist das leichteste F2.8-Telezoomobjektiv der Welt: Es wiegt nur knapp 1.045 Gramm, rund 29 Prozent weniger als sein Vorgängermodell. Darüber hinaus bietet dieses Objektiv den professionellen Anwendern eine ideale Balance ohne Frontlastigkeit, sodass der Schwerpunkt direkt über dem Stativanschluss liegt. Außerdem verfügt das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II über einen internen Zoom, um den Schwerpunkt konstant zu halten.

Das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II wurde speziell für professionelle Anwender entwickelt, basierend auf ihrem direkten Feedback. Es bietet hilfreiche Fokusfunktionen für professionelle Anforderungen, wie etwa Vollzeit-DMF, natürliches und linear ansprechendes, manuelles Fokusverhalten sowie einen Fokusbereichsbegrenzer. Außerdem verfügt das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II über drei anpassbare Fokushaltetasten, die im 90 Grad-Winkel angeordnet sind, um einfachen Zugriff und eine komfortable Bedienung bei horizontalen wie auch vertikalen Aufnahmen und in nahezu jedem Winkel zu ermöglichen.

Das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II hat einen EIN/AUS-Klickschalter sowie einen Blendenverriegelungsschalter für eine schnelle und flexible Blendensteuerung. Die Klickstopps am Blendenring lassen sich wahlweise einschalten, sodass der Nutzer beim Fotografieren fühlbare Rückmeldung erhält, oder ausschalten, um bei Filmaufnahmen eine reibungslose und leise Blendensteuerung zu ermöglichen. Außerdem wurde das Drehmoment des Zoomrings optimiert und umfasst nun eine Bildstabilisierung mit MODE 3 für sich bewegende Motive.

Das FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II ist auf Zuverlässigkeit, selbst in den rauesten Umgebungen ausgelegt. Im Einklang mit dem Feedback professioneller Anwender bietet es das gleiche staub- und feuchtigkeitsabweisende Design  wie das FE 400 Millimeter F2.8 GM OSS und das FE 600 Millimeter F4 GM OSS. Das Frontelement ist mit einer Fluorbeschichtung versehen, die Wasser, Öl und andere Verunreinigungen abweist und es erleichtert, Schmutz oder Fingerabdrücke abzuwischen, die sich am Objektiv festgesetzt haben.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

FE 70-200 Millimeter F2.8 GM OSS II (SEL-70200GM2) von Sony:
2.999,00 Euro

Verfügbarkeit: ab November 2021

Gaming / News / Tech&Co / Electronics / G Master Serie / Objektiv / Sony
[toptechnews.de] · 14.10.2021 · 08:52 Uhr
[1 Kommentar]
 
EU ringt um Migration und streitet mit Polen
Merkel
Brüssel (dpa) - Migration, Rechtsstaat, Digitales: Bei ihrem wohl letzten EU-Gipfel musste Kanzlerin […] (03)
iFixit nimmt Apple Watch Series 7 im Teardown auseinander
In einem Teardown hat die Website iFixit zusammen mit drei ehemaligen Apple-Ingenieuren die Apple Watch […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News