Kopenhagen (dpa) - «Überraschung», «Farce», «Witz» - Donald Trumps Absage seines geplanten Staatsbesuchs hat in Dänemark ungläubige Reaktionen hervorgerufen. Sie habe die Nachricht mit «Bedauern und Überraschung» aufgenommen, sagte Ministerpräsidentin Mette Frederiksen in Kopenhagen. Trump wollte ...

Kommentare

(103) Steini2703 · 01. September um 15:48
Die kompl. Politik ob USA oder Deutsch ist ein Witz.
(102) lutwin52 · 23. August um 19:36
Du bist kein Ami, dann geht das sowieso nicht.
(101) CYBERMAN2003 · 23. August um 19:14
Ich könnt ja Präsident der USA werden , gibt nur ein Problem , ich hät zuviel Verstand für den Posten.
(100) lutwin52 · 23. August um 17:18
Blond isser und das im dümmsten Sinne des Wortes.
(99) 17August · 23. August um 17:11
wenn nicht das alles so unendlich treurig wäre, wäre es ein Witz.
(98) CYBERMAN2003 · 23. August um 16:58
Ach das ganze ist doch nen Witz. Heute komm ich Morgen eventuell oder auch Nicht. Ich der GRoße Doni eine Blonde H.. die nichts kann meint er ist der Chef der Welt. Nein Klein Donni ist nicht so.
(97) lutwin52 · 23. August um 16:54
Ging mir genau so. Zeigt aber, dass es geht. Es gibt noch einige Beispiele wie grundverschiedene Kulturen friedlich zusammen leben. Der Kapitalismus macht alles kaputt. Die Gier nach dem schnöden Mammon. Trump ist das beste Beispiel solcher Auswüchse. Grönland kaufen. So ein idiotischer Schwachsinn.
(96) O.Ton · 23. August um 16:27
@95 Ju ich war nur überrascht, daß dort ziemlich weitgehende sowjetische/russländische Bergbautätigkeit gegeben ist.
(95) lutwin52 · 23. August um 15:58
Meine Quelle ist eine Doku im TV (ARD). Vielleicht in der Mediathek noch zu finden. In Wikipedia steht alles wie in der Doku.
(94) O.Ton · 23. August um 14:58
@80 "Auf Spitzbergen gibts schon eine russische Stadt." Barentsburg also. Ist eher eine Polarstation und Bergarbeitersiedlung hauptsächlich von Russen und Ukrainer seit 1932. Nach dem Spitzbergenvertrag von 1920 gehört die Inselgruppe zu Norwegen, doch alle Vertragsparteien haben das Recht die Bodenschätze auszubeuten. Nur ist das Bergkohlebau dort immer mehr Bedeutung verloren. B. hat heute wenige Hunderte Einwohner. Noch in den 1990ern hatte der Ort weit über Tausend. (Quelle wikipedia.org)
(93) 17August · 23. August um 12:11
Bernd das Brot
(92) Reddogg · 23. August um 06:46
@83 Ach schade das ich diese Woche Dich schon geklammert habe mit 0 Klammern. Hätte es heute gerne wieder gemacht. Aber schaut mal bei der Muscheli ins Bewertungsfenster. LoL dumm dümmer rechts. Da steht was von "Rachebewertungen". Komisch das Muschelichen erst nach meiner Bewertung bei mir bewertet hat. Lustig. Was wohl für rechtsaußen juanita, wohl "Rache(-bewertung)" im Normalfall bedeutet? Aber ok ähnlich einer rot-grün-Schwäche, hat sie ja auch eine links-rechts-Schwäche.LoL.
(91) LordRoscommon · 23. August um 06:44
@90. Du glaubst, das gibt der Rechtshetzfascho zu?
(90) smufti · 23. August um 06:40
@83: dann sag doch mal, wen du gerne als Kanzler hättest......den Bernd (ah nein, er heisst Björn, ich weiss)....oder was wäre deine Alternative??
(89) O.Ton · 22. August um 22:53
Hach der trumpl hat wieder mal sein Maul ohne Verstand geöffnet. Kann nicht anders, der arme.
(88) LordRoscommon · 22. August um 18:39
@82,83: Erstklassige Faschopropaganda. Wie Meuthen vonne AfD, der auswandern will, wenn Habeck Kanzler wird. Und dann noch spammen statt zu editieren.
(87) CYBERMAN2003 · 22. August um 18:02
Irgendwann kommt Donni und erklärt der Luft den Krieg , weil soviel davon vorhanden ist. (Lacht Laut)
(86) lutwin52 · 22. August um 18:00
Ein Mimöschen ist er, sitzt im Glashaus und wirft mit Steinen.
(85) CYBERMAN2003 · 22. August um 17:46
@ 84 Ich Glaube um mit Klein Doni Sprechen zu können müssen alle Länder sammeln damit wer wenigstens das Geld für 2 Gehirnzellen zusammen bekommen. Dann könnte er es eventuell verstehen..
(84) nadine2113 · 22. August um 17:18
«So spricht man nicht mit den Vereinigten Staaten - zumindest unter mir», sagte Trump vor Reportern im Weißen Haus. Er nannte Frederiksens Äußerung «böse» und «unangemessen». Nur so kann man mit D.T. sprechen: unverblümt und direkt. Denn eine andere Sprache versteht er nicht.
(83) Muschel · 22. August um 16:44
@75 Nö, das schafft eher der heuchlerische Herr Habeck (oh, ein Allitersimus), viele Worte, nichts dahinter außer PR. Eloquent ist er ja .An wen erinnert mich das nur, Mhhmmmmmm.
(82) Muschel · 22. August um 16:43
@75 Nö, das schafft eher der heuchlerische Herr Habeck (oh, ein Allitersimus), viele Worte, nichts dahinter außer PR.
(81) tastenkoenig · 22. August um 16:39
hier ist was dran: <link>
(80) lutwin52 · 22. August um 16:38
@78 Auf Spitzbergen gibts schon eine russische Stadt. Da wird Bergbau betrieben. Das könnte Probleme geben.
(79) CYBERMAN2003 · 22. August um 16:34
Donald Trump ist nen Witz Liebe Dänen!!!!
(78) Tom-Cat · 22. August um 16:34
Mir ist gerade eine Idee gekommen: Statt nach Dänemark könnte Trump nach Norwegen reisen - vllt. verkaufen die ihr Spitzbergen *g* . Er steht doch so auf arktische Inseln ;)
(77) cerbarus · 22. August um 08:02
@72: dann eben einen Anstands Dollar, nochmal 10% gespart
(76) lutwin52 · 22. August um 07:20
Im Moment stagnieren sie. Man kann also noch hoffen.
(75) smufti · 22. August um 07:13
Wenns dumm läuft bei der nächsten Bundestagswahl werden auch wir uns für unseren Kanzler/inschämen.......dann haben wir vielleicht unseren eigenen Bernd, der uns weltweit blamiert (ach nein Björn....er heisst Björn ;-)....also nicht zuviel über Amerika lachen und durch den Kakao ziehen.....
(74) jaropl · 21. August um 23:48
want win election... i think we spend too much time _on_ trump news
(73) Marc · 21. August um 22:18
@71 falls Du es schaffen solltest: ein Tipp: alles Guthaben (anschließend weitergeben an die Familie)...bis zu Deinem Tod solltest Du dann nur noch die Schulden haben...Deine Erben lehnen das restliche Erbe ab und zack...ja, wer übernimmt dann die Schulden der USA überhaupt?! :P
(72) Marc · 21. August um 22:15
@71 Na, das wird nichts...die nehmen nur US-Dollar ;)
(71) rudiffm · 21. August um 22:11
Ich will Amerika kaufen! Bei der Überschuldung zahle ich auch einen Anstands Euro! Los Donald.... mach den Vertrach fertichhhhh
(70) Marc · 21. August um 21:46
@66 ne, der hat von Danish Dynamite gehört :P
(69) bleifrau · 21. August um 21:40
Ich freue moch so sehr über - fast - alle eure tollen Kommentare! Danke! Der Mensch (?) ist unfassbar!
(68) ausiman1 · 21. August um 21:27
Er kam sah und Trunk ( eh Trump). Und die Kosten für den Staatsbesuch darf Dänemark auch noch tragen, Vorbereitungdr Sicherheitsmaßnahmen etc... Nicht Gröfa sonder Gröthue LOL
(66) 17August · 21. August um 21:09
Der hat wohl Angst vorm DFB (Dänischer Freiheits Bund)
(65) blubarju · 21. August um 21:07
Trump ist einfach unglaublich! Ich warte immer noch auf den Tag an dem Martin Sonneborn verkündet, daß DT ein weltumspannendes Satire-Projekt ist. Unter Mitwirkung von Satirikern aus aller Welt. Anders kann man diesen Trump einfach nicht erklären.
(64) 17August · 21. August um 20:48
"Wenn Du mir nicht den West-Bahnhof abkauft, bekommst Du nicht meine Gefängnis-Frei-Karte und ziehst nicht über LOS"
(63) cerbarus · 21. August um 20:48
@36: Na warum lädt man den ein, wenn nicht ist er beleidigt, Die CIA findet Beweise, dass man Giftgas herstellt und man ist ganz schnell ein Schurkenstaat
(62) DerTiger · 21. August um 20:47
Heute Grönland, morgen Kanada und übermorgen kauf ich die ganze Welt! Nein, mal ernsthaft...ach nee, ernsthaft geht bei DT irgendwie nicht...so können sich wenigstens die Dänen freuen, weil sie die Kohle für den ganzen Quatsch sparen...
(61) palace · 21. August um 20:06
Was für eine Farce - das wäre doch die Gelegenheit für die EU sich mal zusammen zu tun. Aber -oh - halt, da will ja jeder seine eigene Suppe...
(60) Tom-Cat · 21. August um 18:35
@59 Hab mir die Liste angeschaut - die Anzahl ist wirklich beeindruckend!
(59) LordRoscommon · 21. August um 18:17
@58: Wie viele denn noch? <link>
(58) flapper · 21. August um 18:04
@57 Nordkorea wäre nicht schlecht- hätte er einen Stützpunkt in Asien
(57) gabrielefink · 21. August um 17:46
Dann schlagen wir Trump doch mal vor, er soll Iran oder Nordkorea kaufen. ;o)
(56) lutwin52 · 21. August um 17:45
@55 Wenn es bei der Kaufabsicht bleiben würde. Annektieren kann nicht nur Russland.
(55) seepferd · 21. August um 17:34
Früher hat man sich andere Länder durch einen Krieg angeeignet, da ist ein Kauf doch die, weitaus, friedlichere Lösung ;-)
(54) bs-alf · 21. August um 17:22
Freiheit für Grönland, weg mit dem Packeis ! 8)
(53) LordRoscommon · 21. August um 16:02
@47: Wäre ein Grund zur Wiederbelebung des SLT: Gib Losen einen Sinn! :-)
(52) ircrixx · 21. August um 15:54
@50: Das mit Alaska war aber damals was anderes, das war den Russen halt zu kalt. Grönland jedoch ist bald richtig sonnig, dänen ihre Gletscher schmelzen ab!
(51) tastenkoenig · 21. August um 15:11
Die Dänen sind aber auch nicht blöd, und ohne Zustimmung der Einwohner Grönlands wird das sowieso nichts, selbst wenn er die dänische Regierung überzeugen könnte.
(50) Black-Shark · 21. August um 15:07
Na ja BLÖD würde ich den Trump nicht nennen ,man muss einfach mal überlegen das auch Alaska von den Russen Abgekauft wurde und wenn das mit den Vermuteten Bodenschätzen stimmt dann wird das ein klasse Geschäft für die USA
(49) lutwin52 · 21. August um 14:52
Wieso ohne Inhalt? Er ist doch dann Hausherr und kann ihn durchkneten bis er twittert.
(48) Reddogg · 21. August um 14:32
@47 Aber hoffentlich ohne Mobiliar bzw. Personen die darin hausen, oder? ;)
(47) Flugsaurier · 21. August um 13:59
Wird Zeit, dass ich das Weisse Haus kaufe...
(46) Dev4onka · 21. August um 13:53
Der Typ ist so dermaßen blöd, er findet immer wieder eine Möglichkeit, noch dämlicher zu werden. Wäre er nicht so mächtig, könnte man ja lachen. So bekommt man nur immer mehr Angst.
(45) lutwin52 · 21. August um 13:25
@43 Das versteht Trump nicht, denn es schreibt ihm ja niemand auf Twitter.
(44) tastenkoenig · 21. August um 13:21
@43: Die enorme Fluktuation im Weißen Haus ist unter anderem dem Umstand geschuldet, dass Trump auf niemanden hört.
(43) Friedrich1953 · 21. August um 13:18
Ich kann diese Meldung kaum glauben. Sollte sie aber wahr sein, so ist das nur ein Zeichen mangelnden Intellekts und schlechter Berater! Ich bin mal gespannt, ob irgendwann einmal einer den Mut hat, Herrn Trump mitzuteilen, dass sein Besuch nur Ärger und Kosten verursachen würde und man dankbar zur Kenntnis nimmt, dass er nicht kommen will!
(42) Tom-Cat · 21. August um 13:12
Jetzt ist Trump beleidigt und macht sich auch bei den Dänen unbeliebt. Er lässt eben kein Fettnäpfchen aus.
(41) Sonnenwende · 21. August um 13:08
Off-topic: Gibt es eigentlich irgend jemanden, der auf den XX000 Dollar Quatsch reinfällt?
(40) lutwin52 · 21. August um 13:01
Ich will aber mein Räppelchen
(38) DJBB · 21. August um 12:50
jeder normaler Politiker hätte jetzt gesagt, das können wir sicherlich noch während meinem Besuch besprechen... Was er macht ist wirklich gleichzustellen mit dem Verhalten eines Kindergartenkinds
(37) lutwin52 · 21. August um 12:42
Er ist Präsident der USA. Das ist kein Mensch sondern eine Institution, ein Repräsentant. Da kommt man nicht dran vorbei. Ob man ihn nun mag oder nicht.
(36) Tarados · 21. August um 12:34
Ich würde ihm Grönland geben... im Tausch gegen Kalifornien, Texas und Hawaii. Mal sehen, was er dazu sagen würde. Warum wird der eigentlich überhaupt zu Staatsbesuchen eingeladen?
(35) K10056 · 21. August um 12:34
Klein Doni bekommt das Spielzeug nicht? Dann will Klein Doni aber die Tante auch nicht besuchen gehen! Der ist echt auf dem emotionalen Stand eines Kindergartenkinds.
(34) wechselfrau · 21. August um 12:24
das ist ja immer mehr zum Fremdschämen - oh je es bleibt einem auch nichts erspart - dieser Donald wenn's nicht zum weinen wäre müsste man sich tot lachen
(33) Mehlwurmle · 21. August um 12:24
Wie wäre es, wenn die EU Trump ein Angebot für die verhassten Kommunisten, äh, Demokratenhochburgen machen würde. Vielleicht ist er ja zum Verkauf bereit, um seine Wiederwahl zu sichern.
(32) Nr_40022 · 21. August um 12:20
Oh mann die haben aber Probleme....aber wie kommt man auf die Idee Grönland kaufen zu wollen...
(31) dicker36 · 21. August um 12:06
Eh Leute euer Disput ist schon interessant, aber könnt ihr vielleicht ein bischen beim Thema bleiben.
(30) Reddogg · 21. August um 12:01
Darunter ist aber auch ein Herr Hartmann der genau das schon einmal rausposaunte, dann aber schnell zurückruderte. Und auch sonst (facebook, twitter) ist dieser Typ sehr weit rechts angesiedelt. einfach mal seinen Mist lesen, da wird einem Angst und Bange. Wendehals würde ich ihn nennen und so einige weitere CDU-Direktkandidaten. Wenn Kretschi stürzt, sprich CDU weniger als AfD, plus er verliert seinen Bezirk, wehen da m.E. gnaz andere Fahnen im Winde...
(29) Reddogg · 21. August um 11:59
@26 Wir sollten das mal auslagern. Und nein ich denke nicht das CDU #Sucksen da so gefestigt drin ist. Ich weiß nicht warum Du versuchst die CDU/CSU als eine Partei hinzustellen, die sich allein an der Bundespartei orientiert und handelt. Allein die CSU, geht doch ihren Weg. Und die CDU #Sucksen zeigt es auch. Maaßen hat sie dabei unterstützt und AKK die dagegen sich aussprach bekam flammende Kritik. Von 60 CDU-Direktkandidaten haben zwar 45 (Rest keine Antwort) sich dagegen ausgesprochen.
(28) flapper · 21. August um 11:30
ist schon ein ziemlicher Affront gegen die Dänen - aber was kann man von einem Präsidenten mit Vorschulcharacter schon erwarten
(27) Mehlwurmle · 21. August um 11:23
... gibt ja bei der ganzen Ausschließeritis nicht mehr. Und dann wird die CDU doch auch von den anderen Parteien mehr Richtung Mitte gedrängt werden. So ist allen geholfen. @24: Rein technisch gesehen: Ja. Wobei das im Hinblick auf´s Parteiengefüge dann wohl eher ein ziemlich blaustichiges Grün wäre, eher Richtung verdorbenes Wasser.
(26) Mehlwurmle · 21. August um 11:22
@25: Die CDU wäre doch aber dumm, die AfD in irgendeiner Form an der Regierung zu beteiligen. Erstens verhandelt es sich mit einer fast gleichstarken Partei deutlich schlechter, man muss viel mehr Kompromisse eingehen und Posten abgeben. Und zweitens würde sie dafür spätestens bei der nächsten Wahl eine deutliche Quittung bekommen. Soweit ich weiß, hat sich die deutliche Mehrzahl der CDU-Kandidaten gegen eine AfD-Koaltion ausgesprochen. Ich tippe am Ende auf Kenia oder sowas. Viele Optionen...
(25) Reddogg · 21. August um 11:16
@23 Das es diese Mehrheit nicht gibt ist klar, aktuell. Weil halt doch ein erheblicher Teil den Boden der Demokratie schon verlassen haben bzw. auf dem Weg sind (AfD ist ein Prüffall des Verfassungsschutzes!), 25%+ ist schon eine Ansage. Plus nochmal ne zweistellige Zahl rechtsnaher von der CDU.
(24) dicker36 · 21. August um 11:16
@23 Meinst du dann das aus Blau und Gelb dann Grün wird?
(23) Mehlwurmle · 21. August um 11:13
@21: Rot+Grün macht auch braun, habe ich zumindest damals so in der Schule gelernt. ;) Am Ende sind wir uns doch zumindest einig, dass die Stimmen für die AfD verlorene Stimmen sind. Und eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit gibt es in Sachsen nunmal auch nicht.
(22) Cyberdelicate · 21. August um 11:06
Da freuen sich die Dänen, daß ihnen der Besuch erspart bleibt. Und den Amerikanischen Steuerzahler sollte es ja auch freuen, soviel wie ein Staatsbesuch denen kostet.
(21) Reddogg · 21. August um 11:06
mit der AfD gar keine Probleme zu koalieren, dann erst recht. Aber ich glaube jene die das schwarze #Sucksen als völlig i.O. einschätzen, werden sich erst dann müde die Augen reiben wenn es zu spät ist. Nämlich dann wenn die CDU #sucksen neben der AfD im Landtag sitzt, fragt sich ab 01.September ob als General oder als Steigbügelhalter! Wer in #Sucksen schwarz wählt, wählt BRAUN, ähm blau. Und kaum etwas anderes.
(20) Reddogg · 21. August um 11:04
@14 Na dann schau Dir mal wer da hinter den schwarzen z.T. sitzt, das sind meist nur die Feigenblätter für jene die nicht ganz so offensiv braun, ähm blau wählen wollen. Das die CDU #Sucksen, wie auch Maaßen schon sagte, eigenbrödlerisch agiert/agieren soll, entgegen der Mutterpartei CDU/CSU, sprich noch weiter rechts gelagert werden soll als ohnehin schon die CSU gelagert ist. Sollte jeden Konservativen schon etwas zum grübeln bringen. Und wenn ein erheblicher Teil dieser CDU #sucksen
(19) cerbarus · 21. August um 11:02
Sagt mal, habt ihr nen Knall, wenn man dem nicht gibt was er will, bleibt ihr fern und ihr wollt ihm tatsächlich irgendwas anbieten? Ich wäre dafür ihm proaktiv mitzuteilen, dass auch Rügen nicht zum Verkauf steht, dann besucht er uns nicht.
(18) dicker36 · 21. August um 10:58
Wie würde denn die 45 Reagieren, wenn die EU plötzlich Haweii als Urlaubsinsel kaufen möchte?
(17) Gommes · 21. August um 10:57
so ein blödsinn die usa is pleite tramp sag nur jeden tag etwas weil er es brauch das man darüber berichtet wenn ich den schon sehe wird nir kotzübel er hat schulden ohne ende mit seinem imperium gemacht und nun ist die usa dran
(16) ircrixx · 21. August um 10:54
Also das Ganze scheint mir allmählich eine von Hollywood aus gesteuerte Sache zu sein, mit dem Allerneuesten: dem Reality-Trailer! ... Der Film, wenn er im Herbst in die Kinos kommt, heißt: "Mr Dumbodent - Angriff der Hirnwürmer".
(15) tastenkoenig · 21. August um 10:51
Trump empfindet seine Absage vermutlich als Bestrafung. Ich bin nicht sicher, ob DK das genauso sieht …
(14) Mehlwurmle · 21. August um 10:48
@13: Naja, die landschaftlich schönen Teile will ich schon noch behalten. Die Bevölkerung kann ja umgesiedelt werden. Und Schwarz hat genauso seine Daseinsberechtigung wie Dunkelrot, mit beiden könnte ich noch eher Leben, als mit blau.
(13) Reddogg · 21. August um 10:43
@6 Die ehemals in Deutschland stationierten Soldaten, sollen doch von Deutschland wieder nach Polen eindringen. ;) Die Polen wollen es doch so. :P Aber #sucksen, wäre natürlich ne Idee. @12 Nur südlich von Dresden? Schau Dir mal die Ergebnisse aus Bundestagswahl/Europawahl genau an. Außer Leipzig und 1/2 keinere Nester, war alles schwarz-braun, ähm schwarz-blau @topic WTF?! Ist er eingeschnappt, och der kleine Junge bekommt mal nicht alles...was er sonst kaufen kann. Heul doch
(12) Mehlwurmle · 21. August um 08:26
@6,7 Nee, meinetwegen alles südlich von Dresden, aber nicht das ganze Bundesland. Denkt nur an die ganzen politischen Flüchtlinge (Nicht-AfD-Wähler), die dann in die anderen Bundesländer fliehen werden und dort das Asylsystem überlasten.
(11) ritter · 21. August um 08:13
@10 ne die Ammis stehen auf so Typen genau so wie auf ihre Waffen
(10) locke · 21. August um 08:11
Irgendwann müssen doch auch die Amis erkennen wasmit dem Typ los ist
(9) SchwarzesLuder · 21. August um 08:07
Er sollte sich lieber eine Zelle kaufen abschließen und den Schlüssel Weck schmeißen!!!
(8) gabrielefink · 21. August um 07:50
... und Bodenschätze gibt es da auch die wir nicht mehr abbauen wollen.
(7) LordRoscommon · 21. August um 07:47
@6: Da könnte er dann auch in aller Ruhe seine Mauer bauen.
(6) gabrielefink · 21. August um 07:45
Wir könnten ihm Sachsen anbieten! ... Es ist Russland nah und er könnte seine aus Deutschland abziehenden Soldaten dort stationieren. ... SCNR
(5) LordRoscommon · 21. August um 07:44
<<Am Sonntag erklärte Trump dann, ein Kauf Grönlands könnte für die USA «strategisch» interessant sein. ... Bei seiner angedachten Reise nach Kopenhagen könne das Thema besprochen werden, es sei aber nicht «oberste Priorität» und nicht der Anlass des Besuchs.>> - <<Trump schrieb am Dienstagabend (Ortszeit) auf Twitter, er verschiebe den Besuch, weil Frederiksen gesagt habe, dass sie kein Interesse daran habe, über einen Verkauf zu reden.>> In Fachkreisen nennt man das DEMENZ.
(4) ritter · 21. August um 07:24
der Typ hat doch nicht mehr alle Latte am Zaun sorry aber oh man
(3) lutwin52 · 21. August um 07:15
Zu Trumps Gedankenspielen sagte sie: «Ich hoffe inständig, dass dies nicht ernst gemeint ist.» --- Der meint das bitter ernst.
(2) Pontius · 21. August um 07:00
Ein Ablenkungsmanöver für die Innenpolitik oder gekränkte Eitelkeit?
(1) Sonnenwende · 21. August um 06:59
Scheint leider doch kein Aprilscherz gewesen zu sein - es ist nicht zu glauben.