Solingen: Mutter soll fünf Kinder getötet haben

Solingen (dts) - Nach dem Fund von fünf toten Kindern in einer Wohnung im nordrhein-westfälischen Solingen gilt die Mutter der Opfer als tatverdächtig. Diese war bei Eintreffen der Polizei nicht in der Wohnung vor Ort, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagabend mit. Sie warf sich um 13:47 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof vor einen Zug und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei den getöteten Kindern handelt es sich um drei Mädchen im Alter von 18 Monaten, zwei und drei Jahren sowie zwei Jungen im Alter von sechs und acht Jahren. Die Todesursache werde im Rahmen der Ermittlungen und einer Obduktion geklärt, hieß es. Ein weiterer Sohn im Alter von elf Jahren war gemeinsam mit der Mutter bis zum Düsseldorfer Hauptbahnhof gefahren und von dort alleine weiter zu seiner Großmutter nach Mönchengladbach. Er befinde sich im sicheren Familienumfeld, so die Polizei.
Vermischtes / DEU / NRW / Gewalt / Kriminalität / Familien
03.09.2020 · 20:36 Uhr
[1 Kommentar]
 

Trump will rechte Gruppierung «Proud Boys» nicht kennen

Donald Trump
Washington (dpa) - Mehrere Republikaner haben sich nach der Weigerung Donald Trumps, rechte Gruppierungen […] (06)

Stadia hält im Oktober einiges bereit

Am 1. Oktober erscheinen gleich zwei neue Spiele auf Stadia . Zudem werden insgesamt sechs Spiele dem […] (00)
 
 
Diese Woche
01.10.2020(Heute)
30.09.2020(Gestern)
29.09.2020(Di)
28.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News