Die Reichweiten der auf dem Markt erhältlichen Elektroautos haben sich in den letzten Jahren schon deutlich erhöht. Im Premiumsegment ist ein geladener Akku inzwischen sogar durchaus vergleichbar mit einer vollständigen Tankfüllung. Studenten der University of Cambridge sehen das Ende der ...

Kommentare

(6) Alle1908 · 14. November um 17:08
@5 Noch nicht so alltagstauglich, aber die Idee an sich. Ansonsten hier ein besseres Bild <link>
(5) dicker36 · 14. November um 16:57
@4 ...und wie Alltagstauglich ist das Teil.
(4) frank61860 · 14. November um 11:06
Der Akku war nur ein Viertel so groß wie das Pendant in Teslas Model 3, erreichte aber beinahe die doppelte Reichweite. Der Akku hat also eine Reichweite? Vielleicht hätte man im Artikel mal ein paar technische Daten auflisten können, z.B. wie viele kWh der Akku speichern kann und wie der Stromverbrauch des Fahrzeugs pro 100km ist, um es mit den Daten des Model 3 vergleichen zu können.
(3) Alle1908 · 14. November um 10:01
@1 Das erste Auto mit Benzinmotor sah auch nicht aus wie ein CLS. Erfahrungen /Entwicklungen (ich sage nur kleinere Batterie) sind unbedingt erforderlich um Großserienautos besser zu machen ! Ohne solche Tüftler wären wir heute nicht mal bei Pferdekutschen! Aber wo bleiben die Wassertoff/Brennstoffzellen Tüftler? siehe hier: <link>
(2) Grizzlybaer · 14. November um 08:54
@1 Das Aussehen ist doch Nebensache, wichtig ist die Effizienz!
(1) dicker36 · 14. November um 08:14
Eher wohl ein Katamaran auf Rädern, na ja kommt von ner Insel. Könnte das Brexitfluchtmobil werden, wenn es auch schwimmen kann.
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News