«SOKO Hamburg» mit Staffelbestwert

Bei ProSieben räumte die gelbe Familie mit richtig guten Werten ab.

Seit 24. September 2019 strahlt das Zweite Deutsche Fernsehen die zweite Runde von SOKO Hamburg um 18.00 Uhr aus. Die Premiere war im Frühjahr mit 4,07 Millionen Zuschauern und 20,8 Prozent Marktanteil ein sehr großer Erfolg, selbst bei den 14- bis 49-Jährigen wurden fabelhafte sieben Prozent erzielt. Doch an diese Ergebnisse ist der Mainzer Sender bis heute nicht mehr heran gekommen.

Am Dienstag verbuchte die siebte Folge der neuen Staffel 3,66 Millionen Fernsehzuschauer und somit wurde die dritthöchste Reichweite aller Zeiten verbucht. Nur die ersten zwei Folgen der ersten Runde waren gefragter. Der Marktanteil lag am Dienstag bei 17,6 Prozent und somit auf dem Niveau der Vorwochen. Bei den 14- bis 49-Jährigen entschieden sich 0,23 Millionen Zuschauer für den Krimi, der Marktanteil belief sich auf unterdurchschnittliche 4,6 Prozent. Einige Folgen der zweiten Staffel liefen erfolgreicher.

ProSieben schickte – wie seit Jahren schon – um 18.10 Uhr Die Simpsons auf Sendung. 0,82 und 0,92 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten die zwei Wiederholungen, die jeweils vier Prozent Marktanteil holten. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern fuhr man 0,71 und 0,78 Millionen Zuschauer ein und übertraf die meisten Ergebnisse der Vorwochen. Mit 14,2 und 13,9 Prozent holte man den besten Mittelwert von zwei Episoden seit Anfang März 2019.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
06.11.2019 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News