München (dpa) - Nach dem klaren Votum des CDU-Vorstands hat CSU-Chef Markus Söder CDU-Chef Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten der Union ausgerufen. «Die Würfel sind gefallen, Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union», sagte der bayerische Ministerpräsident in München. Söder betonte, er werde, ...

Kommentare

(53) Folkman · 21. April um 08:48
@52: Auch Arbeiter können durchaus grün wählen, siehe deren Steuerprogramm: "Geringe und mittlere Einkommen entlasten wir über eine Anpassung des Grundfreibetrags, finanziert durch eine Anhebung des Spitzensteuersatzes für Single-Einkommen ab 100.000 Euro." Draufzahlen würden also nur die, die weit mehr verdienen als der Durchschnitt. Auch HartaberFair hatte das am Mo. mal durchgerechnet: Singles mit 150.000 € Einkommen würden mehr Steuern zahlen, Familien mit 2 Kids bei 150.000 sogar entlastet.
(52) bqtter · 21. April um 07:45
@51 Dann schau dir bitte mal das Interview bei Pro7 vom Montagabend an. Dort siehst du wo ihre Prioritäten liegen. Wenn du Hartz 4 bekommst, kannst du nicht viel falsch machen mit grün und solltest du sie auf jeden Fall wählen. Jedem der einer Arbeit nachgeht und damit fleißig Steuern zahlt, würde ich nur dringend davon abraten.
(51) O.Ton · 21. April um 01:08
Hach, "Schlaftablette", "der maximale Krampf-Kandidat einer krisengeschüttelten und von Korruption gebeutelten Union". Laschet wirkt nicht besonders populär... So wäre die Annalena denn so schrecklich als BKin?
(50) gabrielefink · 20. April um 18:03
Erinnern wir uns: Bei der NRW Landtagswahl hatte Laschet die schlechteren Umfragewerte, hat bei der Wahl die beliebte Hannelore Kraft geschlagen und wurde NRW Ministerpräsident. Bei der Wahl zum CDU-Vorsitzenden hatte Laschet die schlechtesten Umfragewerte, hat die beiden Konkurrenten überholt und wurde CDU-Chef. Bei der Nominierung zum Kanzlerkandidaten hatte Laschet die schlechteren Umfragewerte und wurde Kanzlerkandidat ... Ihr könnt jetzt die Reihe fortsetzen ...
(49) bqtter · 20. April um 13:37
@47 Ich denke auch, dass es im Sommer so einiges an Erleichterungen geben wird und darauf gehofft wird, dass die Wähler bis zur Wahl alles davor wieder vergessen haben.
(48) k33620 · 20. April um 13:33
#wuerfelarmin
(47) tastenkoenig · 20. April um 13:31
Das Theater wird vermutlich nicht nachhaltig schaden. Leider. Wichtiger wird sein, wie der Kandidat im Wahlkampf auftritt und vor allem wie die Pandemie-Bekämpfung läuft. Sollte bis zur Wahl das Impfen für gewisse Entspannung im Alltag sorgen, wird man der Union wieder mal vieles nachsehen.
(46) bqtter · 20. April um 13:07
@45 Da ja mit blau niemand zusammenarbeiten will, vermute ich auch, dass es entweder auf schwarzgrün oder grünschwarz hinauslaufen wird.
(45) lutwin52 · 20. April um 13:05
Laschet hat doch jetzt gelernt wie das geht mit dem Kämpfen. Das wird er in Berlin fortsetzen. Vorausgesetzt die CDU wird stärkste Partei, wovon ich ausgehe. Auch mit Laschet. Die "große Koalition" hat ja nun schon lange den Namen nicht mehr verdient. Also wird er Jamaika ins Visier nehmen müssen. Oder doch schwarz/grün wie in BW?
(44) k433115 · 20. April um 13:02
Das ist der Untergang der CDU!
(43) knueppel · 20. April um 12:58
@41 Na hoffentlich.
(42) bqtter · 20. April um 12:46
@40 Das mit den Grünen und Kanzleramt macht mir schon etwas Bauchschmerzen.
(41) lutwin52 · 20. April um 12:29
LOL Laschet wechselt vom Regierungschef in NRW auf die Oppositionsbank in Berlin. Das wird ihm aber gefallen ;-)
(40) UweGernsheim · 20. April um 12:25
zumindest steigen mit Laschet die Chancen der Grünen auf das Kanzleramt. Mir kommts so vor, als ob die CDU sich wünscht mal in die Opposition zu wechseln.
(39) Oliuli · 20. April um 12:14
Hat der CDU die Pleite in Ba-Wü.nicht gereicht?Keiner wollte Frau Eisenmann!Keiner will Laschet!Söder wäre besser für alle gewesen,denn der spricht auch mal Klartext! Nur schade das das hier keiner der Verantwortlichen in der CDU ließt.
(38) lutwin52 · 20. April um 11:26
Oder es geht wieder von vorne los wenn die CDU stärkste Partei wird. Dann beansprucht sie natürlich das Kanzleramt.
(37) Grizzlybaer · 20. April um 11:25
Was soll es denn sonst machen?
(36) obelix301 · 20. April um 11:24
Mit Laschet als Spitzenkandidaten wird es wohl wieder eine Kanzlerin geben. Frage ist nur ob Grün-Rot-Rot oder ob es eine andere Konstellation gibt.
(35) Mf87600 · 20. April um 10:02
ne das Platzgeschachere der CDU hätte so nicht sein dürfen und der schlechteste darf ans Ruder na egal CDU Laschet bekommt meine Stimme nicht...
(34) Fan2016 · 20. April um 09:48
So schießt man sich selbst ab. Die CDU zeigt was sie wirklich ist. Eine Partei am Volke vorbei, besetzt mit Egomanen und Selbstdarstellern. Denn wer nicht des Volkes Stimme hört.(in allen Umfragen war Söder sowas von klar vorne)hat es auch nicht verdient es zu regieren. Die anderen Parteien wird es freuen. Mag sein, das die CDU bei der Wahl trotzdem mit einem blauen Auge davon kommt. Gönnen tue ich ihr es nicht.
(33) Moritzo · 20. April um 09:40
Jetzt habe ich dieses Foto bestimmt schon 10 Mal gesehen und jedes Mal muss ich an einen lustigen Kasper denken, nicht aber an einen ernstzunehmenden Kanzler.
(32) lutwin52 · 20. April um 09:23
Merkel ist müde, ist froh wenn es vorbei ist. Die hat noch was vor im Leben.
(31) aladin25 · 20. April um 09:19
Nun hört doch endlich mal auf mit Eurem Gejammere. Habt Ihr denn gestern Merkel nicht gehört? "Ich bin alternativlos, ich trete nochmal an, Punkt!"
(30) itsMike · 20. April um 08:54
Ich freu mich schon auf das dumme Gesicht von Laschet im Herbst, wenn jede Menge Stimmen seiner eigenen Abgeordneten fehlen. Der kann doch eh nur in der Schleimspur Merkels kriechen.
(29) lutwin52 · 20. April um 08:44
Hahaa, warum seht ihr so schwarz? Die machen jetzt ne Mitgliederbefragung und Söder macht dann das Rennen. *ggg*
(28) thrasea · 20. April um 08:38
@27 😂 Ich hoffe, du hast nur den Satire-Tag vergessen? Sonst müsste ich mich ernsthaft fragen, was in manchen Köpfen zugeht...
(27) locke · 20. April um 08:31
Genau so wird es wohl kommen und Annalena wird diese führen. Da kommen wir vom Regen (Merkel) in die Traufe (Baerbaum) und wahrscheinlich wird auch noch die AFD stärkste Opositions Partei. Bleibt nur noch zu fragen wer das Licht ausmacht wenn wir von der EU als Land geschluckt werden.
(26) Mehlwurmle · 20. April um 08:26
Nach dem Entscheid sollte die CDU sich schonmal von der SPD beraten lassen, wie man dauerhaft mit 1x % so zurechtkommt. Ich fürchte als Kollateralschaden, dass die AfD einen Teil der Wählerschaft aufnehmen wird.
(25) k33620 · 20. April um 07:15
Dann wird es wohl eine Ampelkoalition.
(24) AS1 · 20. April um 07:02
@23 Diese These ist sehr interessant und auch empirisch belegbar. Die Frage ist ja, warum das so ist.
(23) Folkman · 20. April um 06:50
Würde jetzt auch nicht behaupten wollen, dass Baerbock die nächste Kanzlerin wird, denn während manche Parteien Jahre nicht mehr aus ihrem Tief kommen, ist bei anderen Parteien schon nach wenigen Monaten wieder alles gut, weil der Wähler bei ihnen äußerst großmütig, milde und vergesslich ist...
(22) pullauge · 20. April um 06:42
@21 da muss man jetzt abwarten wie sich diese Entscheidung auf die Umfragen auswirkt
(21) lutwin52 · 20. April um 06:41
@20 Glaub ich nicht. Nach Umfragen hat der Krieg der Union nicht geschadet. CDU 29-31%, Grüne 21-22%. CDU war mal auf 28%, Grüne auf 24%
(20) ausiman1 · 20. April um 06:35
Dann wirds wirklich ein Grüner Kanzler aber nicht von der CDU gestellt !
(19) lutwin52 · 20. April um 06:26
"Ob dies aber auch für die Unionsfraktion im Bundestag und die Laschet-Kritiker an der CDU-Basis gilt, muss sich erst noch zeigen." Lasst gut sein. Nicht noch mal von vorne.
(18) pullauge · 20. April um 06:17
Jetzt haben wir den Salat
(17) holzer_2 · 20. April um 06:17
Auch das ist zu großen Teilen Merkelerbe. Wer jahrelang alles wegbeißt was eventuell ihrer Macht hätte gefährlich werden können und keinen starken Nachfolge aufbaut, bringt die Partei genau in die Situation, in der sich die CDU befindet - planlos - formatlos - uneinig. Ganz nach dem Motto nach mir die Sintflut.
(16) roger1d · 20. April um 06:02
Na endlich der erste Schritt.
(15) k433115 · 20. April um 05:40
Gute Nacht Deutschland, wenn diese Schlaftablette gewählt werden sollte!
(14) bangbuex51 · 20. April um 04:23
@12 ist so typisch für die schnorrer, sie verhalten sich kultiviert, wogegen die sog. christen rüpeln. @13 bisher haben sie noch keine waffen eingesetzt.
(13) Moritzo · 20. April um 04:18
Nun ja, der gute Armin hat sich durchgesetzt. Aber er wird trotzdem nicht Kanzler. Und wer glaubt, das Söder sich an seine Aussage hält und Laschet wirklich zu 100% Unterstützt, wird Seelig. In den 6 Monaten bis zur Wahl kann noch sehr viel passieren. Dafür haben Laschet und Söder selbst gesorgt und werden freilich auch weiterhin dafür sorgen. Was passiert eigentlich, wenn bei der Wahl die CSU in Bayern mehr Stimmen bekommt, als die große Schwester CDU?
(12) treichel · 20. April um 03:59
Auweia: Mir schwant G-R ab September, das wars mit Deutschland, Nichtarbeitende und Nichtsteuerzahler auf Staatskosten, Steuerzahler werden vollends geplündert werden, Abgaben und Lebenshaltungskosten weiter hochgeschraubt (hat mal jemand das/die Wahlprogramm/e gelesen?)..... Ich hoffe, ich habe nur einen schlechten Traum, ansonsten kann der Chinese dann gerne unser emissionsarmes Pleiteland übernehmen. Gut, dass meine Eltern das nicht mehr erleben, und gut, dass ich schon älter bin.
(11) bangbuex51 · 20. April um 02:36
verwirrend: enthaltungen an stimmen für contra rechnen.
(10) inuvation · 20. April um 02:29
Kann man Kanzlerin Annalena eigentlich jetzt schon gratulieren? *denk*
(9) usernummer · 20. April um 01:50
Die Union ist soweit weg vom Wähler, und das Strippengeziehe im Hintergrund ist sowas von offensichtlich. Was für ein ekelhaftes Schmierentheater.
(8) BigDaddy3 · 20. April um 01:44
Also wird Laschet oder Baerbock nächster Kanler(in). Also Not oder Elend. Herrlich Wahl!
(7) fcb-kalle · 20. April um 01:29
Mit laschi wird die cdu die wahl verlieren.
(6) biolma · 20. April um 01:17
Mal sehen was die Forsa-Umfrage so ergibt. Und vor allem die anstehende Wahl.
(5) Marc · 20. April um 01:07
Man darf also gespannt sein...wie sich Herr Laschet zukünftig verkauft.
(4) biolma · 20. April um 01:05
Nun wird's "lustig"
(3) Wasweissdennich · 20. April um 01:03
Der ist sowas von nicht Kanzlermaterial
(2) upi · 20. April um 00:57
so oder so ist das die Wahl zwischen Pest und Cholera.
(1) storabird · 20. April um 00:45
Mal sehen ob sich Söder diesmal an sein Wort hält, oder wieder Wortbruch begeht.
 
Suchbegriff