So viel Geld steckt Amazon in die Umschulung seiner Mitarbeiter

• Umschulung von 100.000 US-Mitarbeitern soll bis zum Jahr 2025 erfolgen
• Neue Jobs in stärker nachgefragten Bereichen
• 7.000-US-Dollar-Investment in jeden betroffenen Mitarbeiter
• Ausbau der Mitarbeiterzahl auch in Deutschland

Mehr als 700 Millionen Dollar für mehr Qualifikation

Wie das Unternehmen mitteilte, sollen bis zum Jahr 2025 100.000 US-amerikanische Amazon-Mitarbeiter innerhalb des Konzerns andere Funktionen und Tätigkeiten, nach denen eine stärkere Nachfrage besteht, übernehmen. Die neuen Arbeitsplätze der betroffenen Angestellten sollen sich in Unternehmensbüros, in Retailstores oder etwa im Transportnetz befinden, wo qualifizierte technische und nichttechnische Funktionen übernommen werden sollen.

Konkret könnten die Mitarbeiter als Data Mapping-Spezialisten, Datenspezialisten, Business Analysten sowie Logistikkoordinatoren, Prozessverbesserungsmanager und Transportspezialisten eingesetzt werden. Um die Mitarbeiter für ihre neuen Aufgaben fit zu machen, will Amazon viel Geld in die Hand nehmen: 700 Millionen US-Dollar plant das Unternehmen, in die Umschulung seiner Mitarbeiter zu stecken. Insgesamt investiert Amazon damit 7.000 US-Dollar in jeden von der Umschulungsmaßnahme betroffenen Angestellten.

Amazon-Jobs als Karrierechance oder Sprungbrett

"Durch unsere fortgesetzten Investitionen in lokale Gemeinden in mehr als 40 Bundesstaaten im ganzen Land haben wir allein im vergangenen Jahr Zehntausende von Arbeitsplätzen in den USA geschaffen", betonte Beth Galetti, Senior Vice President im Human Ressources-Segment. Viele Mitarbeiter würden eine Karriere im Konzern selbst anstreben, für viele andere sei ihre Tätigkeit bei Amazon ein Sprungbrett, um andere Ambitionen zu verfolgen. "Wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, in unsere Mitarbeiter zu investieren und ihnen dabei zu helfen, neue Fähigkeiten zu erwerben und mehr professionelle Optionen für sich selbst zu schaffen", so Galetti weiter.

Amazon-Mitarbeiterzahl soll weiter steigen

Trotz der zunehmenden Technisierung will Amazon seinen Pool an Mitarbeitern weiter deutlich aufstocken. Allein in den Vereinigten Staaten arbeiten aller Voraussicht nach in diesem Jahr 300.000 Mitarbeiter für den Handelsriesen, weltweit wird die Belegschaft im Jahr 2019 voraussichtlich auf 630.000 steigen.

Auch in Deutschland soll die Mitarbeiterzahl weiter aufgestockt werden: Bis zum Jahresende will Amazon hierzulande 20.000 Angestellte an über 35 Standorten haben, damit würde die aktuelle Belegschaftszahl um 2.800 zusätzliche Arbeitskräfte aufgestockt. Dabei ist der US-Konzern auf der Suche nach Berufseinsteigern aber auch erfahrenden Fach- und Führungskräften, wie es in einer Pressemitteilung hieß. "Wer Visionen hat, sollte zu Amazon gehen. Amazon ist ein klasse Arbeitgeber, bei dem Beschäftigte unternehmerisch tätig sein, experimentieren und reichlich Neues lernen können", so Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, und seit 20 Jahren im Unternehmen. "Exzellente Bezahlung, hervorragende Karrieremöglichkeiten und attraktive Zusatzleistungen: Für tausende Menschen ist Amazon der Arbeitgeber der Wahl."

Ausland
[finanzen.net] · 17.07.2019 · 13:17 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
22.08.2019(Heute)
21.08.2019(Gestern)
20.08.2019(Di)
19.08.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News