So funktioniert der Spieler-gegen-Spieler-Modus in Diablo 4
Die Entwickler erklären das PvP-System des Open-World-RPGs.

Die offene Welt von Diablo 4 beherbergt die sogenannten „Fields of Hatred“. An diesen Orten werdet ihr durch den Einfluss von Mephisto korrumpiert und greift deshalb andere Helden an. Besiegt ihr hier einen Mitspieler oder ein Monster, öffnet Truhen oder schließt Events ab, bekommt ihr Splitter als Beute. Diese könnt ihr im Anschluss gegen Gegenstände wie Reittiere, Rüstungen, und Waffen eintauschen.

Werdet ihr jedoch selbst besiegt, verliert ihr eure Splitter. Um diese dauerhaft an euch zu binden, müsst ihr sie an besonderen Altären säubern. Hierdurch werden jedoch andere Spieler alarmiert und ihr werdet sozusagen zur Zielscheibe. Schafft ihr es, die Säuberung unbeschadet durchzuführen, erhaltet ihr zusätzlich noch einen Bonus.

PvP soll in Diablo 4 rein optional bleiben. Die Fields of Hatred können daher einfach umgangen werden, solltet ihr keine Lust auf ein Spieler-Gegen-Spieler-Gemetzel haben.

Games / PC / PlayStation / Xbox / Diablo 4
[game-dna.de] · 22.02.2021 · 09:16 Uhr
[0 Kommentare]
 

Frontex kann Vorwürfe nicht zweifelsfrei ausräumen

Frontex
Warschau (dpa) - Die EU-Grenzschutztruppe Frontex ist einem internen Bericht zufolge nicht in der Lage, […] (00)

Tagesangebote / Gemischtes bei Amazon: z.B. NETGEAR GS308EPP Switch 8 Port Gigabit für 109,99€

Bei Amazon gibt es heute noch weitere Angebote, da es so viele Deals aus allen Bereichen sind, habe ich euch hier nochmal eine Übersicht erstellt: Keter Mülltonnenbox Store it Out für 104,99€ […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News