«Skylines»: Netflix versucht’s nochmal mit einer Clan-Serie

Und hat für die dann vierte deutsche Eigenproduktion zahlreiche Rapper am Start.

Die Kritiker und die Fangemeinde waren sich am Ende einig: «Dogs of Berlin», das vergangenen Winter erschienene Netflix-Original aus Deutschland, war nix. Doch der US-Streaming-Dienst hat zahlreiche weitere Produktionen aus der Bundesrepublik bestellt. Nach dem Ende Mai veröffentlichten How to Sell Drugs Online (Fast) (bis dato keine zweite Staffel bestellt), kommt nun Ende September die vierte deutsche Serie auf die Plattform: Skylines.

Lesen Sie auch: Diese deutschen Produktionen hat Netflix schon alle bestellt

Inhaltlich widmet sich das Drama der Frankfurter-Hip-Hop-Szene, weshalb in der Presse auch schon erste Vergleiche mit der erfolgreichen Clan-Serie «4 Blocks» (spielt in Berlin, läuft bei TNT Serie) angestellt werden. Vor der Kamera stehen zudem einige „echte“ Rapper, darunter Memo, Nimo und auch der Frankfurter Rapper Olexesh. Nura, Miss Platnum, Celo & Abdi spielen darüber hinaus sich selbst. Einen Immobilien-Investmanager mimt «Tatort»-Schauspieler Richy Müller.

In der Serie wittert Produzent Jinn (Edin Hasanovic) die Chance seines Lebens, als er einen Plattenvertrag unterschreibt. Dennis Schanz, der ausführende Produzent der Serie, erklärte kürzlich in Zeitungsartikeln, selbst Hip-Hop zu hören, seitdem er denken könne. Netflix will die komplette Serie – wie beim Dienst üblich – auf einen Schlag veröffentlichen. Am 27. September 2019 ist es soweit.
News / TV-News
08.07.2019 · 06:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News