Skiunfall bei Kunden-Skireise ist kein Arbeitsunfall

Düsseldorf, 16.09.2020 (lifePR) - Lädt eine Firma ihre Kunden zu einer Skireise ein und ist das Skifahren der einzige Programmpunkt der Reise, ist bereits fraglich, ob es sich um eine Dienstreise handelt. Jedenfalls aber ist das Skifahren nicht gesetzlich unfallversichert, soweit es dem Freizeitbereich zuzuordnen ist. Dies stellte laut ARAG Experten das Hessische Landessozialgericht klar (Az.: L 9 U 188/18).

Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Entscheidung des LSG Hessen .
Verbraucher & Recht
[lifepr.de] · 16.09.2020 · 10:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Kabinett segnet Haushaltsentwurf für 2021 ab

Olaf Scholz
Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat den Entwurf für den Bundeshaushalt 2021 beschlossen. Im Kampf gegen […] (04)

Jenna Ortega ist begeistert von 'Scream 5'

Jenna Ortega
(BANG) - Jenna Ortega findet, dass 'Stream 5' ''perfekt zum Rest des Franchises passt''. Die 17-jährige […] (01)
 
 
Diese Woche
23.09.2020(Heute)
22.09.2020(Gestern)
21.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News