Siltronic-Aktie fester: Globalwafers erhöht Angebot

Wie der taiwanische Konzern mitteilte, will er für alle ausstehenden Stammaktien nun 140 Euro pro Stück zahlen statt der ursprünglich angebotenen 125 Euro. Da die Erhöhung auf Marktkäufen von Siltronic-Aktien am 21. Januar 2021 mit einer maximalen Gegenleistung von 140 Euro pro Siltronic-Aktie beruhe, bleiben alle sonstigen Bedingungen unverändert.

Die Übernahmepläne war Ende November bekannt geworden, die Offerte für 125 Euro je Aktie bewertete Siltronic mit knapp 3,8 Milliarden Euro. Vorstand und Aufsichtsrat des Münchener Waferherstellers hatten die Gegenleistung als angemessen bezeichnet. Allerdings hat die Aktie seither kräftig zugelegt, sie ging am Donnerstag mit 140 Euro aus dem Handel.

Der neue Preis entspreche einer Prämie von 66 Prozent auf den volumengewichteten Xetra-Durchschnittskurs der Siltronic-Aktie in den 90 Tagen vor Bekanntwerden der Übernahmepläne, so Globalwafers.

Das Angebot unterliegt einer Mindestannahmeschwelle von 65 Prozent. Bisher hält Globalwafers zusammen mit Tochtergesellschaften derzeit 4,53 Prozent. Zudem gibt es eine verbindliche Vereinbarung mit der größten Siltronic-Aktionärin WACKER CHEMIE, ihre Beteiligung von 30,83 Prozent vollständig in das Angebot einzubringen.

Die Aktionäre haben bis zum 27. Januar um Mitternacht Zeit, um ihre Aktien anzudienen.

So reagiert die Siltronic-Aktie

Die aufgestockte Übernahmeofferte von Globalwafers hat die Aktien von Siltronic am Freitag noch einmal ein Stück nach oben gehievt. Die Anhebung kommt allerdings nicht ganz überraschend, denn der Aktienkurs war schon nach dem ersten Angebot Ende des vergangenen Jahres zügig gestiegen bis auf zuletzt rund 140 Euro. Manch einer erhofft sich nun offenbar noch mehr, die neue Offerte verlieh den Aktien frischen Schwung. Am Freitag ging es um 3,71 Prozent auf 145,20 Euro nach oben.

Laut Analyst Stephane Houri von der Investmentbank Oddo BHF garantiere die Aufstockung der Übernahmeofferte nach dem Kursanstieg aber noch keinen Erfolg für Globalwafers. Der Konzern biete den Aktionären nur das aktuelle Kursniveau. Das Chance/Risiko-Verhältnis der Siltronic-Papiere hält der Experte, der sein Kursziel bereits Ende November auf 140 Euro angehoben hatte, nicht mehr für attraktiv. Daher lautet sein Votum nun "Neutral" statt vorher "Buy". Die Commerzbank erhöhte unterdessen ihr Kursziel nun von 135 auf 150 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones) / (dpa-AFX)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 22.01.2021 · 17:55 Uhr
[0 Kommentare]
 

Linke wird künftig von Frauen-Duo geführt

Parteichefinnen
Berlin (dpa) - Mit Appellen für mehr Selbstbewusstsein und Geschlossenheit in ihrer Partei haben die neuen […] (08)

DEATHLOOP – Neuer Trailer auf State of Play-Event enthüllt

Letzte Nacht wurde auf Sonys „State of Play“-Event ein neuer Trailer zu DEATHLOOP , dem innovativen First-Person-Shooter von Arkane Lyon, enthüllt. Das neue Gameplay-Material von der PlayStation 5 (PS5) […] (00)