Einen Tag nach der Bilanz-Pressekonferenz schrieb Kaeser am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst: "Wenn ein deutscher Vorstands-Chef proaktiv sein Unternehmen auf die Zukunft ausrichtet, gilt er als 'pathetisch' oder 'philosophisch'. Wenn ein kiffender Kollege in USA von Peterchens Mondfahrt ...

Kommentare

(3) ausiman1 · 08. November um 21:11
UND wenn er nun gehen muss dann hat er immer noch soviel Geld das er keine Grundsicherung und Harz4 beantragen muss.
(2) Wasweissdennich · 08. November um 18:11
pfff "put your money where your mouth is" dann darfst Du auch gegen jemanden schießen der das genauso macht und nicht nur Angestellter ist
(1) DJBB · 08. November um 16:22
Bester tweet ever
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News