Siemens-Beschluss empört australische Umweltschützer

München (dpa) - Australische Umweltaktivisten haben empört auf die Entscheidung von Siemens reagiert, trotz Protesten von Klimaschützern an einer wichtigen Zulieferung für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien festzuhalten. Der Firmenbeschluss sei «nichts weniger als schändlich» und ruiniere das Image von Siemens, teilte die Australian Conservation Foundation der Deutschen Presse-Agentur mit. «Mit dieser Entscheidung zeigt das Unternehmen sein wahres Gesicht.» Siemens will eine Zugsignalanlage für ein Kohlebergwerk in Australien zuliefern.

Elektro / Klima / Bergbau / Deutschland / Australien / Bayern
13.01.2020 · 02:30 Uhr
[1 Kommentar]
 

Brexit: EU-Politiker sehen «Moment der Wahrheit»

EU-Unterhändler Michel Barnier
Brüssel (dpa) - Nach drei fruchtlosen Runden fordert EU-Unterhändler Michel Barnier nun greifbare […] (09)

Vorsorglicher Corona-Reihentest bei DPD in Duisburg

Im Paketsortierzentrum des internationalen Paket- und Expressdienstleister DPD in Duisburg fand am heutigen Dienstag (2. Juni) ein Corona-Reihentest statt: Auf dem Betriebsgelände von DPD im Stadtteil […] (00)
 
 
Diese Woche
03.06.2020(Heute)
02.06.2020(Gestern)
01.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News