Sieger der FIA Certified Gran Turismo Championship World Finals stehen fest – Vision Gran Turismo-Fahrzeug von Porsche enthüllt

Am vergangenen Wochenende, vom 3. bis 5. Dezember 2021, fanden die World Finals der FIA Certified Gran Turismo Championships statt. In spannenden Rennen konnten sich die besten internationalen Fahrer gegen eine große Konkurrenz durchsetzen.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie konnte zwar keine physische Veranstaltung realisiert werden, doch auch online waren die Duelle auf der Strecke und die Fähigkeiten der Fahrer herausragend. Aus einer Studio-basierten Produktion heraus wurden die finalen Rennen der Saison in sieben verschiedenen Sprachen als Livestreams zur Verfügung gestellt.

TOYOTA GAZOO Racing GT Cup, 3. Dezember

Den spektakulären Auftakt machte der TOYOTA GAZOO Racing GT Cup am Freitag, den 3. Dezember. Dort setzte sich Erfahrung knapp gegen Talent durch: Während Rennveteran Tomoaki Yamanaka mit dem neuen Toyota GR 86 am schnellsten war und Vorjahressieger Takuma Miyazono auf den zweiten Platz verdrängen konnte, galt die Aufmerksamkeit der Zuschauer besonders dem erst 16-jährigen Rikuto Kobayashi, der Dritter wurde.

Die volle Übertragung sowie alle Informationen gibt es unter:

Manufacturer Series, 4. Dezember

Das Finale der Manufacturer Series konnte spannender nicht beginnen: Team Mazda und Team Toyota gingen punktgleich in das letzte Renn-Event. Mit einer beeindruckenden Leistung und drei klaren Siegen konnte sich Team Toyota am Ende durchsetzen, gefolgt von Team Mazda und Team Porsche.

Die volle Übertragung sowie alle Informationen gibt es unter:

Nations Cup, 5. Dezember

32 Teilnehmer aus 18 verschiedenen Nationen versprachen Renn-Action auf allerhöchstem Niveau. In packenden Rennen ging es stetig hin und her, kleinste Fehler wurden sofort bestraft. Am Ende konnte sich der Italiener Valerio Gallo vor Jose Serrano und Takuma Miyazono den Titel des besten Fahrers schnappen.

Die volle Übertragung sowie alle Informationen gibt es unter:

Vorstellung Porsche Vision Gran Turismo – das virtuelle Rennauto der Zukunft

Neben all der aufregenden Action auf der Strecke gab es für Auto-Enthusiasten noch eine spannende Enthüllung: Das erste Vision Gran Turismo-Fahrzeug von Porsche wurde im Rahmen des Events präsentiert und vorgestellt. Die seit 2017 im Spiel integrierte Sportwagen-Marke wird somit für das am 4. März 2022 erscheinende Gran Turismo 7 um einen spektakulären, exklusiven Neuzugang erweitert. In Zusammenarbeit mit Porsche und Polyphony Digital wurde ein Konzeptfahrzeug umgesetzt, das losgelöst von Serienentwicklungen aufregende neue Elemente erlebbar werden lässt.

„Die Anziehungskraft eines Porsche ergibt sich aus dem puristischen Design“, sagt Kazunori Yamauchi, Präsident von Polyphony Digital. „Und auch bezogen auf die Ingenieurskompetenz folgen Porsche und wir derselben perfektionistischen Philosophie. Wir teilen dieselbe Leidenschaft für den Rennsport und blicken gemeinsam in die Zukunft des Automobils.“ Neben rein gestalterischen Themen schaffen neue Funktionalitäten ein starkes Sportwagengefühl: Der Spieler erlebt über den Controller ein haptisches Feedback, das dem Gefühl am Lenkrad nachempfunden ist. Die schnelle und direkte Rückmeldung erinnert an einen echten Rennwagen.

Gaming / News / PlayStation / Champion / Event / Finale / Gran Turismo / Online / Rennen / World Finals
[toptechnews.de] · 06.12.2021 · 20:32 Uhr
[0 Kommentare]
 
Trauma Kinderkur: Studie sieht Kontinuitäten zum NS-Regime
Düsseldorf (dpa) - Die oft gewalttätige und grausame Erziehungspraxis in vielen Kinderkurheimen […] (00)
Air Yacht: Das schwimmende Luftschiff sorgt für eine gehörige Portion Extravaganz
Der Kauf von riesigen Yachten gilt als sündhaft teures Hobby für Millionäre. […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
18.01.2022(Heute)
17.01.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News