Tokio (dpa) - Die Sportwelt atmet auf und feiert die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio auf 2021 als Sieg der Vernunft. Nach einem für viele zu langen Festhalten am geplanten Austragungstermin haben sich die Olympia-Macher dem Druck in der Corona-Krise gebeugt. In einer Telefonkonferenz ...

Kommentare

(7) Moritzo · Freitag um 09:40
"Sport atmet nach Olympia-Verlegung auf." Ich liebe solche Überschriften, regen sie doch zum nachdenken an...
(6) Bestertester1 · 29. März um 10:28
wurde auch Zeit
(5) Marc · 24. März um 23:00
Es hätte auch keinen Sinn gemacht.
(4) ticktack · 24. März um 22:35
Wenn alles nur am Flair der magischen olypischen Jahr hängt, dann sagt die Propagande- und Kommerzspiele gleich für immer ab.
(3) 17August · 24. März um 17:26
damit zerstörrt man das Flair! Absagen! Nur für den Kommerz laufen macht die Spiele lächerlich
(2) Marc · 24. März um 16:46
4 Wochen Bedenkzeit können manchmal ganz schön kurz sein :P
(1) storabird · 24. März um 09:15
Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Komplett absagen oder verschieben. Und die Entscheidung hätte schon längst gefallen sein können.
 
Diese Woche
07.04.2020(Heute)
06.04.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News