Berlin (dpa) - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag erstmals seit etwa einem Monat wieder leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 452,2 an. Am Montag war ein Höchstwert von 452,4 ...

Kommentare

(4) Pontius · 30. November 2021
@3 Das ist halt freiheitlich, wenn ~200-400 täglich an dieser "Seuche" sterben werden, die Krankenhäuser entscheiden müssen, wen sie denn noch aufnehmen können, und sich der Rest der Welt fragt, was denn gerade in Deutschland los ist.
(3) Wasweissdennich · 30. November 2021
Naja ein bisschen Durchseuchung ist das neue normal
(2) wazzor · 30. November 2021
Wird wahrscheinlich das eine oder andere Fax nicht angekommen sein. Muss man die nächsten abwarten bevor man wirklich das einordnen kann.
(1) knueppel · 30. November 2021
Wohl leider noch überhaupt kein Anlass zu Euphorie.
 
Suchbegriff

Diese Woche
18.01.2022(Heute)
17.01.2022(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News