Berlin (dpa) - Der Trend der vergangenen Tage setzt sich fort: Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Donnerstag bundesweit bei 129,1 und damit niedriger als am Vortag (132,8). In der Vorwoche lag der Wert bei 154,9. Die Gesundheitsämter in ...

Kommentare

(7) Han.Scha · 06. Mai um 14:21
@6: Die Zeit der Glaskugeln wird vorbei sein. Heute gibt es sehr leistungsfähige Umfrageinstitute. Welcher große Unbekannte (Achtung, Futter für Verschwörer!) hält solche Ergebnisse zurück?
(6) anddie · 06. Mai um 13:08
@5: Vermutlich an einer Kombination an allem. Hinzu kommt noch, dass ja durch den Lockdown relativ viel geschlossen ist. Merkt man bei uns im Bundesland an den Testzahlen, da wird auch noch weniger getestet (braucht ja kaum einer noch ne Testbescheinigung) und somit weniger gefunden. Also welche Maßnahme jetzt genau was bewirkt, weiß wohl nur die Glaskugel.
(5) Han.Scha · 06. Mai um 09:59
Liegt das Sinken der Inzidenz jetzt am verstärkten Lock-down oder an den Impferfolgen? Oder kommt es, wie im Vorjahr, von der Jahreszeit und dem Wetter?
(4) anddie · 06. Mai um 09:29
Naja, wenn das Wetter schöner wird, treiben sich auch mehr Leute draußen rum. Meist dann auch noch in Gruppen und auf einem Haufen. Kann also auch das Gegenteil bewirken.
(3) k3552 · 06. Mai um 08:46
Die Tendenz ist wenigstens schon einmal erkennbar. Mehr kann man momentan noch nicht erwarten. Ab Sonntag soll es ja warm werden, vielleicht entspannt es sich dann nach ein paar Tagen noch mehr. Würde ich mir jedenfalls wünschen.
(2) sonic7 · 06. Mai um 07:51
@Das stimmt, aber die Todesfälle passen sich immer erst nach ein paar Wochen an die Zahl der Neuinfektionen an :-(
(1) k12134 · 06. Mai um 06:29
Immer noch so viele Todesfälle...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News